21.06.2012
Cloud Computing, Cloud Computing

Experton vergibt Spitzennoten für Telekom Cloud-Angebote

Wolkig macht heiter

Die Cloud-Strategie der Deutschen Telekom geht auf. Dies ist das Ergebnis eines aktuellen unabhängigen Cloud-Anbieter-Vergleichs. Die Analysten der Experton Group haben dafür die Angebote von 109 Unternehmen im deutschen Markt unter die Lupe genommen. Ob Großkunden oder Mittelstand – Experton sieht das Cloud-Portfolio der Telekom im Spitzenfeld. „Man kann dem Konzern bescheinigen, nun über ein Portfolio zu verfügen, dass die unterschiedlichsten Anforderungen innerhalb dieser heterogenen Zielgruppe sehr gut abdeckt“, so ein Fazit des „Cloud Vendor Benchmarks 2012“.


Bei „Managed Clouds“ – also Infrastrukturleistungen gezielt für einzelne Kunden - führt T-Systems das Feld von über 30 Anbietern an. "Der Konzern hat bei Großkunden schon früh auf Cloud-Services gesetzt", sagt Telekom-Vorstand und T-Systems-Chef Reinhard Clemens. „Als ITK-Dienstleister können wir unseren Kunden nicht nur reine Rechen- und Speicherkapazität bereitstellen, sondern ihre Standorte sicher und in der geforderten Qualität mit unseren Rechenzentren vernetzen.“ Experton sieht dies als strategischen Wettbewerbsvorteil, der die Planungs- und Beschaffungsprozesse der Unternehmen deutlich erleichtere.

Nicht nur für Großkunden ist die Telekom bei „Managed Clouds“ an der Spitze. Auch beim Angebot für kleine und mittelständische Kunden ist die Telekom führend. Laut Experton hat sie „in den vergangenen zwölf Monaten ihr Angebot an Infrastruktur-Services deutlich ausgebaut und liefert nun eine Reihe Server-, Storage- und Backup-Dienste, die für mittelständische als auch für große Unternehmen sehr attraktiv sein können“.

Innovator für Mittelstand, Pionier bei Großkunden

Für den Mittelstand sieht Experton insbesondere den Bereich Software-as-a-Service (SaaS) als Treiber von Cloud Computing. Hier gehöre die Deutsche Telekom „mit Sicherheit zu den Unternehmen, die in den letzten zwölf Monaten ihr Portfolio am schnellsten ausgebaut und auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten hat". Nach Ansicht von Experton gehöre das Webconferencing der Telekom im SaaS-Modus in Sachen "Verfügbarkeit, Sicherheit und Usability zum Besten am Markt“. Mit dem Start des Mittelstandsmarktplatzes im Sommer 2012 weitet die Telekom das Angebot rund um Geschäftsanwendungen deutlich aus. „In unserem ‚Business Marketplace’ werden wir wichtige Anwendungen für den Mittelstand mit der Ende-zu-Ende-Verantwortung der Telekom bündeln“, erläutert Dirk Backofen, übergreifend für die Cloud-Angebote der Telekom verantwortlich. „Speicher- und Sicherheitslösungen aus dem Netz sind fast schon selbstverständlich. Unsere Kunden können jetzt auch klassische Geschäftsprozesse wie Kunden- und Personalmanagement, Buchhaltung oder auch Videokonferenzen aus der Cloud über unser Portal direkt nutzen.“

Die Experton Group kommt in ihrem Marktvergleich außerdem zu dem Schluss, dass „die 'Dynamic Services' von T-Systems im Umfeld des Betriebs geschäftskritischer Applikationen als eine der Pionierleistungen in diesem Umfeld gelten können“. Das um eine IaaS-Plattform (IaaS: Infrastructure as a Service) sowie Microsoft-Produkte erweiterte Angebot sei rund, die eigene Netzinfrastruktur „ein weiterer wichtiger Pluspunkt“.

Hier gehts direkt zum Cloud Center: www.telekom.de/cloud

Weitere Informationen zum Thema Cloud Computing gibt es auch hier: www.telekom.de/dreisechsnull

Bildquelle: © Markus Vogelbacher/pixelio.de


Meistgelesene Artikel

Microsoft in der Cloud




Software aus der Cloud - Wahl oder Qual?




Ab in die Wolke - aber wie?




  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube

Verantwortlich für den Inhalt: Telekom Deutschland GmbH
Copyright: MEDIENHAUS Verlag GmbH