logo

Newsdetails

20.12.2011
Kommunikation
Von: Christoph Ziegenmeyer

Andel´s Hotel Berlin mit Kommunikationslösung von Aastra

Immer auf Empfang im Kongresshotel

Damit die Erreichbarkeit vom fünften Untergeschoss der Tiefgarage bis hinauf ins 14. Obergeschoss problemlos gewährleistet ist, nutzt das Andel’s Hotel Berlin ein System für die Sprach- und Datenkommunikation.


Neben Telefonen auf jedem Zimmer stehen den Hotelgästen des Andel´s Hotel Berlin Surfstationen in der Hotellobby zur Verfügung.

Mit dem Andel’s Hotel Berlin hat die Hauptstadt ein neues Business- und Kongresshotel. Schon von Weitem ist das eindrucksvolle Gebäude an der Landsberger Allee zu sehen, das von Stararchitekt Aldo Rossi ursprünglich als Einkaufszentrum geplant war. Dort, wo man jetzt in der Wellnessoase entspannen, bei einem Cocktail über die Dächer Berlins blicken kann, sollten ursprünglich Ladenzeilen entstehen. Doch noch im Rohbau lag die Baustelle einige Zeit brach. Erst ab 2007 entstand das heutige Hotel. Ein rund 3.800 Quadratmeter großer Veranstaltungsbereich ist Kernbestandteil, denn das 4-Sterne-Superior-Designhotel adressiert in erster Linie Businessgäste, die Berlin immer öfter als Veranstaltungsort für Kongresse, Messen oder Fortbildungen wählen. Und genau darin liegt die Herausforderung an die Kommunikationstechnik: Es wäre undenkbar, wenn die Besucher in einem der 15 Tagungsräume keinen Zugang zum Internet hätten. Und wenn etwa ein Servicetechniker des Hotels gerade im fünften Untergeschoss der Tiefgarage eine Rohrleitung kontrolliert, muss er problemlos erreichbar sein.

Der Systemintegrator DeTeWe Communications entschied sich für ein System für die Sprach- und Datenkommunikation des ITK-Herstellers Aastra, das DECT-Technologie für sichere, schnurlose Telefonie und WLAN-Technik für die Datenkommunikation integriert. Damit die Erreichbarkeit vom fünften Untergeschoss der Tiefgarage bis hinauf ins 14. Obergeschoss gewährleistet ist, unterteilten die Experten die insgesamt 90.000 Quadratmeter Fläche in 360 kombinierte DECT-/WLAN-Zellen. Eine technische Herausforderung war dabei die massive Stahlbetonkonstruktion des Gebäudekomplexes, der die Reichweite von Funktechnologie oft massiv reduziert. Schon bei der Installation achteten die Experten darauf, dass die Anlage erweiterbar ist. Denn auf einem benachbarten Gelände soll ein Kongresszentrum mit rund 4.500 Quadratmetern Fläche entstehen und mit der Kommunikationstechnik vernetzt werden.

DECT- und WLAN-Technologie kombiniert


Mit der Installation können bis zu 1.000 Hotelgäste sowohl telefonieren als auch das Internet nutzen. In den Zimmern gibt es je nach Ausstattungsvariante einen kabelgebundenen Internetanschluss oder einen drahtlosen Zugang (WLAN). Und auch die 200 Hotelmitarbeitern sind stets telefonisch erreichbar. Via Laptop können sie zudem nahezu überall drahtlos auf das Firmennetzwerk und das Internet zugreifen.

Neben dem Kommunikationssystem wird künftig auch die Gebäudeleittechnik integriert. Technikmitarbeiter erhalten dann augenblicklich einen Hinweis auf ihr Aastra-DECT-Telefon, falls es im Gebäude zu einer Störung bei der Warmluftzuleitung kommt. Ebenfalls eingebunden wird ein Alarmsystem: Die Brandschutzlösung sorgt dafür, dass Hotelbedienstete auf ihren DECT-Geräten sofort eine Mitteilung mit Ortsangabe erhalten, falls im Gebäudeareal ein Feuer ausgebrochen ist. „Die Lösung sorgt in unserem Haus jederzeit für eine schnelle, direkte Informationsübermittlung an den richtigen Mitarbeiter“, sagt General Manager Ralph Alsdorf.

 

Andel’s Hotel Berlin

Eröffnung: 2009
Unternehmensbereich: Hotelerie
Mitarbeiterzahl: 200
Ausstattung: 557 Zimmer und Suiten, drei Restaurants, Spa (Wellness) auf 550 Quadratmeter, 3.800 Quadratmeter Konferenzräume

www.andelsberlin.de

Bildquelle: © Andel´s Hotel Berlin



Diese Seite ist hier zu Hause: http://www.itmittelstand.de/home/a/immer-auf-empfang-im-kongresshotel.html