27.06.2012
Dokumentenmanagement
Von: Johannes Tenge

HS erweitert Lohnprogramm

Zusätzliches Archivierungsmodul

Hamburger Software (HS) bietet ab sofort ein Archivierungsmodul für sein Lohnprogramm HS Personalabrechnung an. Mit der Lösung sollen Unternehmen Dokumente aus der Personalabrechnung elektronisch ablegen können und dadurch Geld, Platz und Zeit sparen, wie der Hersteller meldet.


Aufruf archivierter Dokumente

Mit der Software sollen sich rund 20 verschiedene Dokumentenarten, die im Rahmen der Lohnabrechnung entstehen, revisionssicher und automatisch archivieren sowie anschließend mit der HS Personalabrechnung direkt aufrufen lassen. Dazu gehören Verdienstabrechnungen, Lohnsteueranmeldungen und alle Bescheinigungen, die mit dem Modul Elektronisches Bescheinigungswesen erstellt werden.

Skalierbare Lösung

Die Archivlösung lässt sich laut Hersteller leicht einrichten und sofort nutzen. „Unternehmen, die künftig auch ihre Personalakten digitalisieren möchten, können jederzeit auf das Personalwesen und die Digitale Personalakte umsteigen“, erläutert HS Produktmanager Christian Seifert. Diese Lösung biete die zusätzliche Möglichkeit, dem Archiv auch programmexterne Dokumente hinzuzufügen, so Seifert.

Seinen Angaben zufolge rentiert sich die elektronische Archivierung bereits dann, wenn beispielsweise in der Personalabteilung eines 80-Mitarbeiter-Betriebs pro Sachbearbeiter monatlich mehr als 50 Sekunden für das Handling von Papierdokumenten aufgewendet werden. Die Ersparnis an Papier, Toner oder Tinte ist in diesem Rechenbeispiel noch nicht berücksichtigt.

www.hamburger-software.de/lohnarchiv

Bildquelle: © amr safey/sxc.hu


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »