25.04.2012
E-Business Webshops
Von: Sandy Wilzek

Neuer Webshop-Ratgeber von netz98

Zukunftsthemen im E-Commerce

Die Mainzer E-Commerce-Agentur Netz98 New Media GmbH hat die neue Trendbroschüre „Zukunftsthemen im E-Commerce 2012“ veröffentlicht.


In der nunmehr vierten Ausgabe präsentiert Netz98 anhand verschiedener Praxisbeispiele neue Ideen, Anwendungen und Funktionalitäten, mit denen Online-Händler den Umsatz ihres Shops steigern können. Nach eigenen Angaben hat die Agentur dazu innovative Ansätze aus den Bereichen Shop-Optimierung, Online-Marketing, Verkaufskonzepte, Kundenservice sowie Trends und Visionen mithilfe der Kano-Analyse nach Nutzerbedürfnissen klassifiziert. Gleichzeitig soll die 60 Seiten starke Publikation den Einfluss einzelner Funktionen auf Erfolgskriterien wie Konversionsraten, Kundenbindung, Neukundengewinnung, Warenkorbgröße und Joy of Use bewerten.

Neben der einordnenden Übersicht relevanter Trends und Funktionalitäten gebe die Broschüre Online-Händlern überdies konkrete Anregungen für die eigenen E-Commerce-Aktivitäten. Nicht zuletzt beinhaltet die Broschüre sechs Fachartikel, die einzelne E-Commerce-Aspekte näher unter die Lupe nehmen – darunter Multi Channel Marketing, Persuasive Design und Media Queres. Interessenten können die Publikation kostenlos anfordern unter.
www.netz98.de/Zukunftsthemen2012

Bildquelle: Netz98


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Webbasiertes ERP-System
mit Markus Hirth, John GmbH

Video-überwachungstechnik
IT-Sicherheit auf dem Firmengelände

IT-Virtualisierung
Welche Virtualisierungslösungen im Mittelstand?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Markus Hirth, Leiter IT und Controlling der John GmbH.

Im Interview mit Markus Hirth, Leiter IT und Controlling der John GmbH. Der Produzent von PVC-Bällen setzt seit langem auf ein webbasiertes ERP-System...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Moderne Videoüberwachung

Es tut sich was in Sachen Videoüberwachung auf dem Firmengelände: Neue Analysefunktionen, integrierte Sabotageerkennung und Software-Tools, die datenschutzrelevante Themen wie die Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz auf technischer Ebene verhindern. Doch bevor ein System ausgewählt und Kamerastandorte bestimmt werden, muss die „Hürde“ Betriebsrat genommen werden...mehr lesen »