09.05.2012
Business-Software
Von: Jörg Stelzer

E-Spirit vermeldet Neukunden

Zentrale Content-Plattform für Chemetall

Chemetall, ein weltweit tätiges Unternehmen der Spezialitätenchemie, hat sich für das Content Management System (CMS) Firstspirit der E-Spirit AG entschieden.


Hauptgebäude der neuen Chemetall-Rai-Produktionsanlage in Chennai, Indien

Das CMS soll die zentrale Content-Integration-Plattform für die internationalen Webauftritte und das Intranet des rund 900 Mitarbeiter starken Konzerns werden. Zunächst sollen die Konzernwebseite in zwei Sprachvarianten und anschließend die Länderwebseiten mit dem System neu aufgesetzt werden. Danach werde dann das neue Intranet mit SAP Netweaver und Firstspirit als nahtlos integriertem CMS realisiert.

Chemetall will durch den Einsatz von Firstspirit den Aufwand für die Pflege seiner internen und externen Online-Auftritte minimieren – durch die einheitliche technische Basis und die Nutzerfreundlichkeit des neuen Systems könntgen Inhalte einfacher und schneller in die verschiedenen Kanäle und Länderwebseiten publiziert werden. Für die Kunden, Partner und Mitarbeiter des Unternehmens soll der Relaunch aktuellere Inhalte sowie übersichtlichere Layouts und Navigationselemente im Inter- und Intranet bringen.
 
Für die inhaltliche, strukturelle und technische Konzeption und das Design der Internetauftritte zeichnen die Berater der Netfederation GmbH verantwortlich. Die Projektumsetzung, das Templating und die Migration übernimmt der IT-Dienstleister She Informationstechnologie AG.
 
Wichtige Entscheidungskriterien für Chemetall, heißt es, waren die Möglichkeit, Firstspirit als einheitliche Content-Plattform zu nutzen, außerdem die Integrationsfähigkeit des CMS in die bestehende Systemlandschaft, die überzeugende SAP-Portalintegration sowie die hohe Benutzerfreundlichkeit im Redaktionsprozess. So sollen zukünftig global verteilte Mitarbeiter einfach und ohne großen Schulungsaufwand mit dem CMS arbeiten können, auch ohne spezifisches Portal-Know-how oder Umweg über die IT. Dies soll nicht nur die zentrale Marketing-/Kommunikationsabteilung und die IT-Administration entlasten, sondern auch für eine höhere Qualität und Aktualität der Inhalte sorgen. Die technischen Voraussetzungen dafür bringt Firstspirit mit den übersichtlichen Redaktionsumgebungen (dem intuitiven Webclient und einem Javaclient für Power-User), einem flexiblen Rechte- und Rollenmanagement, der integrierten Medienverwaltung sowie der Mehrsprachigkeit des Systems bereits mit.
www.e-spirit.com

Bildquelle: Chemetall


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Rechnungswesen
mit Bettina Trudel, Designagentur Take2

Lizenzmanagement
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Energiemanagement im Rechenzentrum
Energieeffizienter RZ-Betrieb

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Gewinnspiel Web-Adressbuch 2015

Die neue Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland" präsentiert wichtige Internetadressen auf einen Blick. Zu über 1.000 Themenbereichen werden Top-Adressen aus dem Internet übersichtlich präsentiert. Nutzer des Buches sollen sich so zeitraubendes Herumsurfen sowie das Durcharbeiten von Trefferlisten in Suchmaschinen sparen können.

IT-MITTELSTAND verlost dreimal je ein Exemplar der neuen Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland". >> Zum Gewinnspiel

Interview mit Bettina Trudel, Vertriebsverantwortliche Retail Deutschland der Designagentur Take2

IT-MITTELSTAND sprach mit Bettina Trudel von der Designagentur Take2, über die Herausforderung, Kreativität und kaufmännisches Denken unter einen Hut zu bringen. Während das Firmennetzwerk sukzessive modernisiert wurde und heute weitgehend aus Apple-Systemen besteht, setzt Take2 im Bereich Rechnungswesen seit nunmehr 15 Jahren auf eine Microsoft-basierte Finanzlösung...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Die Verwaltung von Softwarelizenzen ist insbesondere für Mittelständler ein schwieriges Unterfangen, da sie meist nicht die nötige Expertise, Tools und Ressourcen besitzen, um im Lizenzdschungel den Überblick zu behalten. Noch komplexer wird es für mittelständische Unternehmen, wenn sie in virtualisierten Umgebungen arbeiten....mehr lesen »