11.10.2012
Business Process Management
Von: Ralf M. Haaßengier

Neues Entlassmanagement von AMC

Weiterbehandlung gesichert

Patienten haben einen Anspruch auf die Regelung der Weiterbehandlung und Organisation der Heil- und Hilfsmittel durch das Krankenhaus. Speziell für diese Anforderungen steht in dem webbasierten Krankenhausinformationssystem (KIS) „CLINIXX" von AMC eine Funktion für das „Entlassmanagement" zur Verfügung.


Diese ermöglicht laut Anbieter die Vorbereitung der Entlassung und deren genaue Dokumentation. Sobald das Entlassmanagement im Arztarbeitsplatz- oder Pflegearbeitsplatz-Modul von der Anbieterlösung aktiviert wird, bekommt der Benutzer alle zur Entlassung des Patienten zu beachtenden Entlasskriterien als Checkliste präsentiert. Die Checkliste kann vom Krankenhaus auch selbständig und individuell für beliebige Bereiche (zum Beispiel Stationen, Abteilungen, Zentren) angepasst und erweitert werden, heißt es. Die Bearbeitung der einzelnen Punkte wird laut Anbieter entsprechend dokumentiert und deren Vollständigkeit bei Entlassung nochmals geprüft. Somit soll sich erkennen lassen, ob an alle
relevanten Anforderungen, beispielsweise die Entlassmedikation und die
Weiterbehandlung nach der Entlassung, gedacht worden ist. Durch die
Dokumentation und Überprüfung zur Entlassung werden laut Anbieter Haftungsrisiken für das Krankenhaus reduziert.

Auch nach der Entlassung soll die Lösung eine sektorübergreifende
Kommunikation über das integrierte Arztportal bieten. Dieses erlaubt für
Partnerinstitutionen wie Rehakliniken, Pflege- oder Altenheime sowie
Einweiser und Hausärzte einen Zugriff auf bestimmte und vom Krankenhaus definierbare Informationen zum Patienten. Auf Wunsch kann auch der Patient selbst einen solchen Zugriff erhalten.

www.amc-gmbh.com

Bildquelle: © Gabi Schoenemann/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »