23.04.2012
Virtualisierung
Von: Mandy Kuhl

Neue Lösung von Quest Software

Virtualisierungsmanagement für Unternehmen

Quest Software bringt eine neue Produkt-Suite vFundamentals auf den Markt, die ab sofort in Deutschland erhältlich ist und zuverlässige Datensicherung, Kapazitätsplanung und Ressourcenoptimierung für VMware-Umgebungen bieten soll.


Mit vFundamentals können Administratoren laut Unternehmen ihre virtuellen Umgebungen ausbauen und dabei ihre geschäftskritischen Anwendungen optimal nutzen und schützen. Das neue Paket enthält die Lösung vRanger Pro für VMware Backup, Replication und Recovery, sowie die vOps Server Standard Edition von VKernel für das Kapazitätsmanagement und die Kapazitätsoptimierung. Damit richtet sich das Angebot an Systemadministratoren von kleinen und mittleren Unternehmen, die ihre VMware-Umgebungen schützen, managen und optimieren wollen. Mit Hilfe von vFundamentals sollen sie eine kosteneffiziente, skalierbare und leicht zu installierende Lösung erhalten.

vRanger Pro ist laut Unternehmen eines der wenigen Backup-Produkte, das den VMware Ready-Status für Sphere 5 erreicht und hoch optimierten Datenschutz gewährleistet. Es verfügt über eine patentierte Active-Block-Mapping-Technologie, welche die Netzwerk-Nutzlast und den Speicherplatz reduzieren soll. Die parallele Ausführung von Jobs und  dynamischen Ressourcen-Management-Funktionen unterstützen den Administrator, eine bessere Auslastung zu erreichen.

VKernels vOPs Server Standard Edition soll die Kapazitätsplanung vereinfachen, indem es Benutzern ermöglicht, mehrere Kapazitätsanforderungen auf einen Blick zu erkennen und verbleibende verfügbare VM-Kapazitäten zu berechnen, so dass der Ressourcenbedarf für geplante Installationen gewährleistet bzw.  aufkommende Kapazitätsengpässe erkannt werden können.

Für die Leistungsoptimierung sammelt die VKernel-Technologie direkt vom VMware vCenter Informationen und analysiert tausende von Messwerten über die gesamte virtuelle Umgebung hinweg, so dass Administratoren laut Unternehmen schnell und einfach die Nutzung der Ressourcen erkennen können. Zur Erreichung einer höheren Effizienz werden Ressourcenanpassungen aufgezeigt und virtuelle Maschinen sicher und automatisiert rekonfiguriert.
 
www.quest.com

Bildquelle: © Gerd Altmann/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: App-Entwicklung
mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

IT-Sicherheit
Cyberkriminelle entdecken das Internet der Dinge

Fertigungsprozesse
MES: Motor für Industrie 4.0

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

Im Rahmen einer Warenbörse der Für Sie Handelsgenossenschaft eG erhielten die Teilnehmer für die direkte Warenbestellung ein Tablet ausgehändigt – inklusive einer auf Microsoft Windows 8 basierenden App. Worauf es bei der App-Entwicklung ankam, erklären IT-Leiter Lars Weiler (li.) sowie Projektleiter Fabian Dressler im Interview...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Cyberkriminalität & das Internet der Dinge

Die Verbreitung des „Internet der Dinge“ und bringt neue Möglichkeiten hinsichtlich automatisierter Kommunikation und effizienterer Produktionsprozesse mit sich. Gleichzeitig dient die zunehmende Vernetzung von Produktionsanlagen, aber auch die von Alltagsgegenständen wie z.B. Kühlschrank oder Fernseher mit dem Internet als neues Einfallstor für Cyberkriminelle. Auch mittelständische Unternehmen sind hier ein beliebtes Opfer...mehr lesen »

Die Produktion wird selbstständig

Das bislang gängige Bild einer industriellen Produktion ist der Mensch an der Maschine, der die Steuerung übernimmt. Zukünftig sollen diese Anlagen die Planung, Steuerung und Kontrolle selbstständig übernehmen – so die Idee hinter dem Projekt „Industrie 4.0...mehr lesen »