07.05.2012
Business-Software
Von: Armin Frase

Dr. O.K. Wack nutzt CRM auf dem iPad

Vertrieb auf Hochglanz

Die auf den Fachhandel spezialisierte Dr. O.K. Wack Chemie arbeitet im Außendienst mit einer mobilen CRM-Lösung von L-mobile.


Dr. O.K. Wack Chemie steht für Premium-Pflegeprodukte für Automobile und Zweiräder

Standort in Ingolstadt

Als Anbieter von Premium-Pflegeprodukten für Automobile und Zweiräder legt Dr. O.K. Wack Chemie größten Wert auf intensive Forschung und Entwicklung, kreative Marketingansätze sowie absolute Fachhandelstreue. Nur Produkte, die das beste Ergebnis mit dem geringsten Aufwand bieten, schaffen es in den Fachhandel. Eine Marktführerschaft, Exklusivbelieferungen (u.a. an Porsche) sowie zahlreiche Testsiege bestätigen das Erfolgsrezept des Unternehmen. Im Vertrieb setzt Dr. O.K. Wack jetzt auf die mobile Außendienstanbindung von L-mobile auf dem iPad.

Die Qualitätsmarken des mittelständischen Unternehmens im Bereich Consumer Goods werden allein im Fachhandel abgesetzt. So ruht der Erfolg nebst Forschung und Entwicklung, auch maßgeblich auf den Schultern der bestens eingespielten Vertriebsmannschaft. „Bis 2010 haben wir im Außendienst unter anderem mit einem Karteikartensystem zur Vorbereitung und Durchführung unserer Vertriebstouren gearbeitet. Das hat viel Zeit gekostet und war nicht immer in dem Maße transparent wie wir uns das gewünscht hätten. Dass eine Optimierung unserer Datenverwaltungsprozesse im Außendienst her muss, war deshalb schon lange in Planung“, erklärt Außendienst-Verkaufsleiter Wolfgang Westphal. Mit der Einführung des neuen Warenwirtschaftssystems Infor Blending war auch der passende Zeitpunkt und Anbieter für eine mobile CRM-Lösung gefunden: „Unsere Wahl fiel auf  L-mobile, einen erfahrenen Anbieter für mobile Außendienstanbindungen“, erzählt IT-Leiter Norbert Kellermann.

Seit Januar 2011 arbeitet der Außendienst mit der mobilen CRM-Lösung. Die App unterstützt alle wesentlichen Prozesse von der Tourenplanung über Kundenbesuche und Berichtswesen bis hin zur Steuerung und Analyse der Vertriebsaktivitäten. „Die Tourenplanung mit dem alten Karteikartensystem war von viel Papierkram, nicht aktuellen Daten und langen Suchzeiten geprägt. Mit dem neuen System macht die Vorbereitung richtig Spaß“, so Wolfgang Westphal. Heute gibt der Verkaufsleiter einen Ort in sein iPad ein und kann nach Kunden in der Region filtern. Verknüpfungen zu Artikeldatenbank, Lagerbeständen, Besuchshistorie oder Umsatzzahlen beschleunigen und vereinfachen den Arbeitsalltag und geben einen Informationsvorsprung. „Die Tourenplanung machen wir mit L-mobile jetzt 50 Prozent schneller“, berichtet Herr Westphal. Auch das Berichtswesen wird über die Lösung abgedeckt. Die mobile CRM-Lösung führt per Anklicksystem durch die Erstellung des Berichts. „Früher haben wir die Besuchsberichte samt Bestellschein handschriftlich erfasst und per Post an den Innendienst geschickt. Heute legt die Lösung alle Berichte direkt im ERP-System ab.“

Mit dem CRM iPad hat Dr. O.K. Wack Chemie die gesamte Informationsverarbeitung im Vertriebsaußendienst transparenter und effizienter gestaltet. Das alte manuelle Karteikartensystem wurde inzwischen nahezu vollständig durch die mobile Lösung abgelöst. Alle Daten sind jetzt nur wenige Klicks entfernt und darüber hinaus auch für Analyse- und Steuerungszwecke nutzbar. Die mobile Lösung gestaltet dabei nicht nur die Tourenplanung und das Besuchsberichtswesen einfacher, sondern sorgt auch für einen schnelleren Durchsatz von der Bestellung bis zur Rechnungslegung. „Die mobile Anbindung hat vor allem unsere Außendienstmitarbeiter stark entlastet. Durch den Online-Zugriff auf alle relevanten Daten im Feld wie Bestände, Liefertermine oder Umsätze hat sich zudem gleichzeitig unser Kundenauftritt weiter professionalisiert“, bilanziert IT-Leiter Norbert Kellermann.

Bildquelle: Dr. O.K. Wack Chemie


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »