25.09.2012
Unternehmen
Von: Christoph Harzer / PB

Abas-Management neu aufgestellt

Verjüngungsprozess eingeleitet

Im Rahmen des Kunden-Events 360° lud die Abas Software AG 800 Anwender in das Karlsruher Kongresszentrum ein. Das Unternehmen präsentierte aktuelle Trends im ERP-Markt, Entwicklungen rund um die „Business-Suite“ und das globale Unternehmensnetzwerk. Zudem gab der ERP-Anbieter Änderungen in der Führungsebene bekannt.


Im Rahmen des Kunden-Events 360° gab die Abas Software AG neue Einblicke in technische Innovationen.

Werner Strub, CEO der Abas Software AG

Peter Forscht, COO und einer der Gründer von Abas

Peter Walser wechselt vom Vorstand in das technische Produktmanagement bei Abas.

Am 01.01.2013 wird Jürgen Nöding neuer CTO und Mitglied im Management der Abas Software AG.

Mario Raatz, CSO bei der Abas Software AG

Produktmanager Daniel Rau verantwortet den Bereich „Trends, Funktionen und Design"

So wechselt Peter Walser vom Vorstand in das technische Produktmanagement. „Als Diplom-Informatiker schlägt mein Herz für Technik und Entwicklung“, so CTO Walser. Sein Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen. Am 01.01.2013 wird Jürgen Nöding den Staffelstab von Peter Walser übernehmen. Seit 12 Jahren im Unternehmen hat der CTO in spe viele Bereiche im Unternehmen kennengelernt. Als Projektleiter sind ihm die Partner- und Kundensicht vertraut, auch internationale Softwarepartner hat er unterstützt. Als langjährigem Aufsichtsrat der AG (2002-2012) sind ihm Finanzen und Budgetierung des Unternehmens darüber hinaus bekannt. „Ich werde meinen Teil dazu beitragen, um Software aus der Praxis für die Praxis zu entwickeln, unter Einbeziehung von Kunden und Partnern“, so Jürgen Nöding. Um die Neuerungen der Software schneller an den Markt zu bringen, setzt er dabei auf Qualifizierung der Mitarbeiter, beispielsweise im internen Projektmanagement.

Peter Forscht, COO, gründete im Jahr 1980 u.a. zusammen mit CEO Werner Strub die heutige Abas Software AG. Beide Gründer sehen, dass die Werte, die für das von ihnen gegründete Unternehmen, auch im Verjüngungsprozess Bestand haben. So komplettieren mit Produktmanager Daniel Rau (37) sowie CSO Mario Raatz (40) zwei langjährige Abas-Mitarbeiter das Management des ERP-Anbieters. Auch bei den Neueinstellungen zeigt sich dieser Verjüngungstrend des Unternehmens, so lag der Altersdurchschnitt der im Jahr 2012 eingestellten Mitarbeiter bei 28 Jahren.

Technologie & Innovation

Im Rahmen des Kunden-Events gab CSO Mario Raatz einen Einblick in Technologie und Innovationen bei der Weiterentwicklung der „Business-Software“. So soll die neue Lösung „Abas-Fusion“ (Middleware) ERP-Projekte durch die Integration von Zusatzlösungen einfacher machen trotz höherer Kundenanforderungen. Laut Anbieter zeichnet sich die neue Lösung durch Flexibilität beim Zugriff aus. Dabei koppelt sie die Anwendungslogik von der Ausgabe ab und ist die Basis für zukünftigen Cloud-Betrieb. Auch das neue Web-Interface wird über Fusion angedockt.

Generell sind bereits über 300 Neuerungen in die aktuelle Version der „Business-Suite“ eingeflossen. Highlights sind laut Anbieter die integrierte Volltextsuche, Liquiditätsplanung und die Online-Servicerückmeldung mit Möglichkeit, direkt auf mobilen Endgeräten zu unterschreiben. Integriert wurden zudem DMS, BI, Feinplanung, Projektmanagement und Business-Apps – weitere Anwendungen sollen folgen.

www.abas.de

Bildquelle: © Abas Software AG


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: App-Entwicklung
mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

IT-Sicherheit
Cyberkriminelle entdecken das Internet der Dinge

Fertigungsprozesse
MES: Motor für Industrie 4.0

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

Im Rahmen einer Warenbörse der Für Sie Handelsgenossenschaft eG erhielten die Teilnehmer für die direkte Warenbestellung ein Tablet ausgehändigt – inklusive einer auf Microsoft Windows 8 basierenden App. Worauf es bei der App-Entwicklung ankam, erklären IT-Leiter Lars Weiler (li.) sowie Projektleiter Fabian Dressler im Interview...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Cyberkriminalität & das Internet der Dinge

Die Verbreitung des „Internet der Dinge“ und bringt neue Möglichkeiten hinsichtlich automatisierter Kommunikation und effizienterer Produktionsprozesse mit sich. Gleichzeitig dient die zunehmende Vernetzung von Produktionsanlagen, aber auch die von Alltagsgegenständen wie z.B. Kühlschrank oder Fernseher mit dem Internet als neues Einfallstor für Cyberkriminelle. Auch mittelständische Unternehmen sind hier ein beliebtes Opfer...mehr lesen »

Die Produktion wird selbstständig

Das bislang gängige Bild einer industriellen Produktion ist der Mensch an der Maschine, der die Steuerung übernimmt. Zukünftig sollen diese Anlagen die Planung, Steuerung und Kontrolle selbstständig übernehmen – so die Idee hinter dem Projekt „Industrie 4.0...mehr lesen »