24.05.2012
Kommunikation
Von: Arno Lücht

DEG setzt UC-Lösung von C4B ein

Verbesserte Kommunikation im Handel

Die Deutsche Elektro-Gruppe Elektrogroßhandels GmbH (DEG) setzt die neue Software XPhone Unified Communications 2011 des UC- und CTI-Anbieters C4B Com For Business ein.


Mitarbeiter im Groß- und Einzelhandel kennen das Problem: einmal kurz das Büro verlassen und schon sind etliche Anrufe und somit potentielle Käufer verpasst. Ist zudem kein Rückrufmechanismus vorhanden, sind die Kontakte definitiv verloren. Andererseits können an speziellen Tagen mit sehr vielen Anrufern buchstäblich die Leitungen heiß laufen. Die Erfassung der Daten verursacht im Anschluss erhebliche Arbeit.

Um diese Aufgaben in Zukunft abzuwickeln und gleichzeitig die Kunden persönlich und umfassend beraten zu können, implementierte die DEG die neue Software. In Verbindung mit dem Verzeichnisdienst XPhone Virtual Directory 2011 gelang es dem Großhändler, die gesamte Anrufsteuerung und Adressverwaltung zu optimieren – dank CTI (Computer Telefonie Integration), Fax und Voicemail konnten so die internen Prozesse für Mitarbeiter beschleunigen werden, heißt es. Auch verfügen die Mitarbeiter der DEG mit Virtual Directory über eine zentrale Schnittstelle für den Zugriff auf verteilte Unternehmenskontaktdaten. Eingesetzt werden diese Lösungen an 15 Standorte der DEG Region Mitte-Ost.

Die DEG zeigt sich sehr zufrieden mit der neuen Lösung: „Die Lösung von C4B hat die Annahme der Kundengespräche durch unsere Mitarbeiter verbessert, sodass eine erhöhte Kundenzufriedenheit zu verzeichnen ist“, erklärt Herr Ebert, Infrastruktursupport bei der DEG.

Die neue Lösung soll die Vermeidung unnötiger Anrufversuche durch Anzeigen des Präsenzstatus mit sich bringen. Zudem ist laut Anbieter eine schnelle Übersicht über alle eingegangenen Anrufe bei Abwesenheit, Anruferinnerungsfunktionen oder Anrufe mit so genannten „Shortcuts“ (Tastenkombinationen) aus beliebigen Anwendungen gegeben.

www.deutsche-elektro-gruppe.de
www.c4b.de

Bildquelle: © Kriss Szkurlatowski/sxc.hu


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »