02.10.2012
Device Management, Unified Communications

Kombi-Angebot von Telefónica Germany und Nfon

Telefonanlage aus der Cloud

Telefónica Germany und die Nfon AG bieten Unternehmen ab sofort eine Cloud-basierte Komplettlösung für die Geschäftstelefonie an.


Die Office Voice Cloud verbindet Festnetz und Mobilfunk, sodass sich die
Funktionen einer Festnetz-Telefonanlage auch unterwegs mit dem
Mobiltelefon nutzen lassen. Nfon ist ein Anbieter für ausgelagerte Telefonanlagen (IP Centrex) in Deutschland.

Die Telefonanlage in der Cloud wird von Nfon bereitgestellt und bietet eine besonders praktische Funktion: die nahtlose Integration des o2 Mobilfunks über eine VPN-Verlinkung von Telefónica Germany. Dadurch können die Mitarbeiter nicht nur innerhalb ihres Unternehmens kostenlos miteinander telefonieren, sondern auch unterwegs über das o2 Mobilfunknetz. Alle Handys, die zu der VPN-Group gehören, sind innerhalb Deutschland gratis über Nebenstellennummern erreichbar, genau wie die Schreibtischtelefone im Büro.

Außerdem profitieren Kunden von kostenlosen Mobiltelefonaten in alle
deutschen Netze, wenn sie die Telefonanlage mit den Flatrates für alle
Netze des Tarifes o2 on Business kombinieren. Ein weiterer Vorteil: Investitionen in teure Hardware-Telefonanlagen werden damit überflüssig, denn ihre Funktionen übernimmt die Cloud.

"Den Telefonanlagen in der Cloud gehört die Zukunft", sagt Marc Irmisch, Vice President Small & Medium Enterprises & SoHo Business bei Telefónica Germany. "Mit der Office Voice Cloud, die wir gemeinsam mit Nfon anbieten, wird die Telefonanlage in ein redundant ausgelegtes Hochleistungsrechenzentrum ausgelagert. Sie ist damit nicht nur ausfallsicher, sondern auch immer auf dem neuesten Stand der Technik und deutlich kostengünstiger."

Die Office Voice Cloud bietet zukunftsweisende Technologien, die weit
über herkömmliche Telefonanlagen hinausgehen. Die Kunden können mehr als 100 Highend-Funktionen nutzen. Individuelle Einstellungen lassen sich auch ohne technisches Know-how ganz schnell und einfach über ein Web-Interface vornehmen. Die moderne Cloud-Lösung ist außerdem flexibel skalierbar: Neue Nebenstellen lassen sich einfach hinzubuchen, dafür sind keine Hardware-Installationen nötig. Durch automatische Gratis-Updates bleibt die Office Voice Cloud immer auf dem neuesten Stand, ohne dass dafür Kosten anfallen. Zusätzlich zeichnet sich Office Voice Cloud durch ihre TÜV-geprüfte Sprachqualität und Ausfallsicherheit aus.

"Unsere Telefonanlage bietet auch kleinen Unternehmen ein Leistungsspektrum, das bisher nur großen Konzernen vorbehalten war", sagt Jens Blomeyer, Marketingsvorstand der Nfon AG. "Entscheidend für den Erfolg unserer Lösung sind aber das Mehr an Sicherheit mit Ausfallsicherheit und Sprachverschlüsselung sowie die hohe Gesprächsqualität, was wir regelmäßig vom TÜV überprüfen lassen."

www.office-voice-cloud.de

Bildquelle: KFM/ pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »