09.05.2012
Business-Software
Von: Thi Yenhan Truong

Kiesow fertigt mit Infor 10

Systemlieferant mit neuer ERP-Software

Kiesow Dr. Brinkmann GmbH & Co. KG, Systemlieferant für mechanische und chemische Oberflächenbehandlung, nutzt seit Dezember 2011 die aktuelle Version von Infor 10 ERP Process Express.


Seit der Gründung der Kiesow Dr. Brinkmann GmbH & Co. KG im Jahre 1921 entwickelt und produziert das Unternehmen Poliermittel in fester und flüssiger Form sowie Ringe und Scheiben als Poliermittelträger für beispielsweise Besteck.

Die ERP-Lösung für Prozessfertiger soll dem Mittelständler helfen, gesetzliche Anforderungen – etwa an den Mitarbeiterschutz – zu erfüllen. Sämtliche Geschäftsprozesse sollen sich mit der neuen Version transparenter gestalten lassen.

Kiesow führte bereits 1994 eine Vorgängerlösung ein und hatte seitdem laufend Anpassungen vorgenommen: Der Mittelständler bildete unter anderem seine Multisite-Umgebung ab, um innerbetriebliche Lieferungen zwischen den vier Standorten in Berlin und Detmold verrechnen zu können. Die neue Lösung soll Kiesow die Einhaltung der Basel Anforderungen garantieren. Warenwertveränderungen, die beim Transport von einem Werk in das andere entstehen, lassen sich betriebswirtschaftlich abbilden – das soll genauere Unternehmenskennzahlen mit sich bringen.
    
Als integriertes System verzahnt ERP Process Express Verkauf, Einkauf, Lager, Produktion und Logistik der Standorte, heißt es. Auf Lager gefertigte Waren sollen so innerhalb eines Tages verfügbar sein und kundenspezifische Produkte können bereits nach wenigen Tagen geliefert werden. Wie komplex diese Prozesse bei Kiesow sind, lässt sich am Produktsortiment und den Produktionsstrukturen ablesen: Das Unternehmen hat ungefähr 20.000 Artikel im Sortiment. Einen großen Anteil nehmen kundenspezifische Produkte und Verfahren ein. Im Segment der chemischen Verfahren beruhen fast 70 Prozent der Produktionsaufträge auf einem zuvor eingegangenen Kundenauftrag. Die einzelnen Teilprozesse und Abläufe unterscheiden sich sehr, auch beim zeitlichen Aufwand.

www.kiesow.org
www.infor.de

Bildquelle: © Lupo/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »