20.09.2012
Kommunikation
Von: Cathrin Opitz

M-net gewinnt Stadion Nürnberg als Kunden

Schlüssel zum Erfolg

Der regionale Telefon- und Internetanbieter M-net hat die Heimstätte des 1. FC Nürnberg, die Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH, als Neukunden gewonnen.


Künftig wird das Stadion Nürnberg, welches vor allem als Spielstätte des traditionsreichen Bundesliga-Vereins 1. FC Nürnberg dient, seine gesamte festnetzbasierte Telefonie über das Telekommunikationsunternehmen M-net abwickeln. Dafür wurde ein Primär-Multiplexer (PMX) am Unternehmenssitz eingesetzt. Die geschalteten Telefonanschlüsse basieren dabei auf der ISDN-Technologie. Der Vorteil: Diese garantiert laut Anbieter eine hohe Sprachqualität sowie ein geringes Ausfallrisiko.

Als eines der größten Fußballstadien Deutschlands fasst die ehemals als Easycredit-Stadion bekannte Spielstätte knapp 50.000 Fans. Die 30 Sprachkanäle des PMX-Anschlusses von M-net unterstützen den reibungslosen Ablauf des gesamten Stadionbetriebs. Dieser umfasst vor allem die Heimspiele des 1. FC Nürnbergs in der vor kurzem gestarteten Bundesliga-Saison, andere Sportveranstaltungen, wie etwa Leichtathletikwettbewerbe sowie Großveranstaltungen wie Konzerte.

Für Fußball-Länderspiele wurde zwischen dem regionalen Telefonanbieter und der Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH eine Sonderregelung vereinbart. M-net-Servicetechniker sind vor, während und nach dem Spiel im Stadion anwesend, um eventuell auftretende Störungen direkt und vor Ort zu beheben.

„Die lokale Nähe von M-net, die Qualität sowie der Service vor Ort hat letztendlich den Ausschlag für die Vertragsunterzeichnung gegeben“, erklärt Alfred Diesner, Sprecher der Geschäftsführung der Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH. Richard Zebisch, Vertriebsleiter Nordbayern bei M-net fügt hinzu: „Regionalität als einer unserer Kernwerte erweist sich auch hier als Schlüssel zum Erfolg.“

www.stadion-nuernberg.de
www.m-net.de

Bildquelle: REK/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: IT-Outsourcing
mit Marc Neuschl und Thorsten Weber, Deutsche See GmbH

Kostenvergleich von Cloud-Lösungen
Was kosten Cloud-Services?

CRM-Software
Customer Experience Management für den Mittelstand

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Marc Neuschl, IT-Verantwortlicher bei der Fischmanufaktur Deutsche See, und IT-Projektleiter Thorsten Weber

Im Gespräch mit IT-MITTELSTAND erläutern Marc Neuschl, IT-Verantwortlicher bei der Fischmanufaktur Deutsche See, und IT-Projektleiter Thorsten Weber, warum man bereits seit über zwölf Jahren auf IT-Outsourcing setzt und mit welchem Aufwand im vergangenen Jahr der Wechsel vom alten zum neuen Servicepartner verbunden war...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Cloud Computing: Was kosten Cloud-Services?

Günstige und flexible Services aus der Cloud für standardisierte IT-Prozesse sind verlockend. Mittelständische Unternehmen sollten potentielle Cloud-Lösungen allerdings genau kalkulieren und Preise vergleichen...mehr lesen »