14.05.2012
Cloud Computing
Von: Ingo Steinhaus

Cloud Computing

Präzise Infos zu Cloud-Sicherheit

Informationen zu Sicherheit, Compliance und Datenschutz sind die Schwerpunkte des neuen “Cloud Computing Competence Center for Security [c4s]” des Fraunhofer AISEC.


Sicherheit steht im Vordergrund.

"Die Infos sollen nicht wolkig, sondern sehr präzise sein", beschreibt Dr. Niels Fallenbeck den Anspruch des neuen Cloud Competence Center [c4s] des Fraunhofer AISEC (Fraunhofer-Einrichtung für Angewandte und Integrierte Sicherheit). Der Leiter des Centers sieht ein großes Problem in häufig nicht genau genug definierten Begriffen: "Alle reden darüber, aber häufig aneinander vorbei - weil nicht genau geklärt ist, was alles unter Cloud Computing zu verstehen ist."

Aus diesem Grund bietet die englischsprachige Webseite der Sicherheitsexperten aus Garching bei München zunächst einen umfassenden Einstieg in Cloud Computing. Neben detailreichen Erläuterungen aller Aspekte des Themas steht eindeutig die Sicherheit im Vordergrund. Themen wie Compliance oder Datenschutz runden das Informationsangebot ab.

[c4s] richtet sich an IT-Entscheider in Unternehmen, die Cloud-Projekte durchführen und sich in diesem Zusammenhang mit Sicherheitsaspekten beschäftigen. Maßgeblich gestaltet wird das Portal von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Forschungsbereichs "Sichere Services & Qualitätstests".

Das Fraunhofer AISEC gehört zu den führenden Einrichtungen in der IT-Sicherheitsforschung und verfügt über langjährige Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Cloud-Sicherheit. Die Forschungseinrichtung präsentiert auf [c4s] Informationen zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur Cloud Computing-Sicherheit. Ein Beispiel ist das Forschungsprojekt Sealed Cloud, das vom BMWi im Rahmen der Trusted Cloud Initiative gefördert wird.

Ein weiterer Schwerpunkt sind Sicherheitstests von Cloud-Komponenten. Für diesen Zweck betreibt das Fraunhofer AISEC eine eigene Testumgebung, um Cloud-Systeme und Cloud-Services zu prüfen. Sie entdeckt vorhandene Schwachstellen und demonstriert deren Bedrohungspotenzial für Web-Anwendungen, Cloud-Plattformen und Cloud-Infrastrukturen.

Außerdem präsentiert das Cloud-Portal unterschiedliche Technologieprojekte und beschreibt die Entwicklung von Prototypen. Das Portfolio reicht von Techniken und Methoden zum sicheren Austausch von Daten unter Verwendung von Cloud Storage-Lösungen bis hin zu ganzheitlichem Cloud-Sicherheitsmonitoring. Zu den jüngsten erfolgreichen Projekten zählt tapndrop (www.tapndrop.de), eine Data Sharing-Lösung, die Cloud-Storage und NFC-Technologie (Near Field Communication) vereint.

Bildquelle: Aka/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: App-Entwicklung
mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

IT-Sicherheit
Cyberkriminelle entdecken das Internet der Dinge

Fertigungsprozesse
MES: Motor für Industrie 4.0

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

Im Rahmen einer Warenbörse der Für Sie Handelsgenossenschaft eG erhielten die Teilnehmer für die direkte Warenbestellung ein Tablet ausgehändigt – inklusive einer auf Microsoft Windows 8 basierenden App. Worauf es bei der App-Entwicklung ankam, erklären IT-Leiter Lars Weiler (li.) sowie Projektleiter Fabian Dressler im Interview...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Cyberkriminalität & das Internet der Dinge

Die Verbreitung des „Internet der Dinge“ und bringt neue Möglichkeiten hinsichtlich automatisierter Kommunikation und effizienterer Produktionsprozesse mit sich. Gleichzeitig dient die zunehmende Vernetzung von Produktionsanlagen, aber auch die von Alltagsgegenständen wie z.B. Kühlschrank oder Fernseher mit dem Internet als neues Einfallstor für Cyberkriminelle. Auch mittelständische Unternehmen sind hier ein beliebtes Opfer...mehr lesen »

Die Produktion wird selbstständig

Das bislang gängige Bild einer industriellen Produktion ist der Mensch an der Maschine, der die Steuerung übernimmt. Zukünftig sollen diese Anlagen die Planung, Steuerung und Kontrolle selbstständig übernehmen – so die Idee hinter dem Projekt „Industrie 4.0...mehr lesen »