11.07.2012
CRM-Systeme
Von: Shushila Pandya

Kooperation zwischen Microsoftpartnern

Norriq und Qurius gehen gemeinsame Wege

Die beiden Microsoft-Implementierungspartner Norriq und Qurius haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ab sofort vertreibt Qurius die internationale Branchensoftware „DrinkIT“ im deutschen Markt.


DrinkIT ist eine modulare Software-Suite für Hersteller und Vertriebsunternehmen der Getränkeindustrie. Die Lösung basiert auf Microsoft Dynamics ERP und CRM und adressiert die speziellen Anforderungen der Getränkebranche.

In der Getränkeindustrie ist eine ausgeklügelte IT das A und O – man denke nur an den steigenden Wettbewerbsdruck, das sich stetig verändernde Konsumentenverhalten oder den logistischen Aufwand etwa beim Rücktransport von Pfandflaschen. Mit der neuen Lösung sollen diese Herausforderungen lösbar sein. Alle geschäftlichen Aktivitäten werden in einem System gruppiert: Produktion, Fertigung, Qualität, Vertrieb, Logistik und das Marketing sind innerhalb der Lösung miteinander verzahnt. Dabei kann die Software als Stand-Alone-Lösung oder als schlüsselfertiges System in einer Hub & Spoke-Umgebung genutzt werden. DrinkIT ist auf die Bedürfnisse von Getränkeherstellern zugeschnitten und bietet laut Hersteller einen hohen Return on Investment (ROI). Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit der Getränkeindustrie entwickelt und wird heute von rund einhundert Getränkeherstellern weltweit genutzt, darunter Unternehmen wie Carlsberg, Duvel oder Stassen.

„Globaler Wettbewerb zwingt Unternehmen aus der Getränkeindustrie dazu, ihre Geschäftsprozesse zu überdenken. Mit intelligenter Software kann die Branche den steigenden Bedürfnissen in puncto Kostendruck und Wettbewerbsfähigkeit begegnen“, sagt Olaf Dierig, Director Sales bei Qurius.

Alex Vandereycken, Managing Director bei Norriq Belgien, ergänzt: „Qurius hat uns durch seine Referenzen in der Getränkeindustrie überzeugt. Bei der Implementierung werden wir eng zusammenarbeiten und unseren Kunden Einblicke in ihre gesamten Geschäftsprozesse ermöglichen. Auf dieser Basis können sie Entscheidungen treffen und auf akkurate Informationen zurückgreifen.“

www.drink-it.com
www.qurius.de
www.norriq.be

Bildquelle: ©Martyn E. Jones/sxc.hu


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »