30.05.2012
Leute
Von: Hanswolf Hohn

VR-Leasing erweitert Führungsetage

Neue Vorstandsmitglieder

Kerstin Scholz wird zum 1. September im Vorstand das Ressort Marktfolge übernehmen, Michael Henrich wird am 1. August neuer Vertriebsvorstand. Zugleich wird der Vorstand dauerhaft auf vier Mitglieder vergrößert.


Michael Henrich wird zum 01.08.2012 neuer Vertriebsvorstand bei der VR-Leasing AG.

Kerstin Scholz übernimmt zum 01.09.2012 im Vorstand das Ressort Marktfolge bei der VR-Leasing AG.

Mit Kerstin Scholz zieht erstmals eine Frau in den Vorstand des genossenschaftlichen Mittelstandsfinanzierers ein. Sie übernimmt das Vorstandsressort Marktfolge. Frau Scholz war zuletzt als Bereichsvorstand Kredit Mitglied des Segmentvorstands Privatkunden bei der Commerzbank AG (Frankfurt) und zuständig für das Kreditgeschäft mit Privat-, Geschäfts- und Wealth Management Kunden. Vorangegangen waren wichtige Führungsfunktionen als Chief Operating Officer für Risiko, Leiterin Risk Governance & Risk Controlling sowie Leiterin Group Leadership & Development bei der Dresdner Bank. Ihre Karriere begann sie 1991 bei der Deutschen Bank in ihrem Geburtsort Hamburg, von wo sie ihr weiterer Berufsweg zunächst zur internationalen Strategieberatung Booz Allen Hamilton führte. Dort war sie zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung. Die Diplom-Betriebswirtin hat das Europäische Studienprogramm für Betriebswirtschaft an der Middlesex University in London und der Fachhochschule Reutlingen absolviert.

Michael Henrich ist ein genossenschaftliches Eigengewächs und war zuletzt, seit Anfang 2010, Leiter des Bereichs VR Mittelstand bei der DZ Bank AG in Frankfurt. In dieser Position zeichnete er für das mittelständische Firmenkundengeschäft mit den Volksbanken Raiffeisenbanken verantwortlich. Seine berufliche Karriere begann der in Frankfurt geborene Michael Henrich 1981 bei der Cannstatter Volksbank eG. Es folgten u.a. mehrjährige Stationen bei der Commerzbank AG und der Commerzleasing, die ihn in die Leitung der Regionalfiliale Pforzheim führten. Von dort wechselte er 2001 zur Taunus Sparkasse nach Bad Homburg, wo er von 2006 bis 2009 als Mitglied des Vorstands wirkte. Zudem verfügt Michael Henrich über eine fundierte Ausbildung zum Leasingspezialisten. Michael Henrich ist Betriebswirt und Bankfachwirt.

www.vr-leasing.de

Bildquellen: © VR-Leasing AG


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Rechnungswesen
mit Bettina Trudel, Designagentur Take2

Lizenzmanagement
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Energiemanagement im Rechenzentrum
Energieeffizienter RZ-Betrieb

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Gewinnspiel Web-Adressbuch 2015

Die neue Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland" präsentiert wichtige Internetadressen auf einen Blick. Zu über 1.000 Themenbereichen werden Top-Adressen aus dem Internet übersichtlich präsentiert. Nutzer des Buches sollen sich so zeitraubendes Herumsurfen sowie das Durcharbeiten von Trefferlisten in Suchmaschinen sparen können.

IT-MITTELSTAND verlost dreimal je ein Exemplar der neuen Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland". >> Zum Gewinnspiel

Interview mit Bettina Trudel, Vertriebsverantwortliche Retail Deutschland der Designagentur Take2

IT-MITTELSTAND sprach mit Bettina Trudel von der Designagentur Take2, über die Herausforderung, Kreativität und kaufmännisches Denken unter einen Hut zu bringen. Während das Firmennetzwerk sukzessive modernisiert wurde und heute weitgehend aus Apple-Systemen besteht, setzt Take2 im Bereich Rechnungswesen seit nunmehr 15 Jahren auf eine Microsoft-basierte Finanzlösung...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Die Verwaltung von Softwarelizenzen ist insbesondere für Mittelständler ein schwieriges Unterfangen, da sie meist nicht die nötige Expertise, Tools und Ressourcen besitzen, um im Lizenzdschungel den Überblick zu behalten. Noch komplexer wird es für mittelständische Unternehmen, wenn sie in virtualisierten Umgebungen arbeiten....mehr lesen »