24.09.2012
Dokumentenmanagement
Von: Wilm Tennagel

Alos auf der DMS Expo 2012

Neue Scanner und mehr

Die Alos GmbH, beratendes Systemhaus für Enterprise-Content- und Dokumenten-Management-Lösungen (ECM/DMS) mit Sitz in Köln, stellt auf der DMS Expo (Messe Stuttgart, 23. bis zum 25. Oktober) neue Lösungen vor.


Der Dokumentenscanner Canon DR-M 160

Unter anderem wird das neue Scanner-Produkt „ImageTracDS 1150“ von IBML mit Touchscreen Bedienung eingebauten Imprinter vorgestellt. Zudem präsentiert der Abieter die Software „SharePoint oneECM“, die Unternehmen Lösungen in allen Belangen des Dokumentenmanagements bieten soll. Dazu zählen Records Management, Workflow, Suche und Recherche. Diese werden um Funktionen zur Erfassung, zum „Viewing“ und zur revisionssicheren Archivierung von Dokumenten erweitert, heißt es. Die neue Lösung „oneCONNECT2DW“ verbindet zudem SharePoint mit dem Dokumenten-Management-System DocuWare als revisionssicheres Archiv.
 
www.alos.de

Bildquelle: © Canon


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »