21.08.2012
Virtualisierung, Virtualisierung Cloud

Dell Wyse stellt neue Cloud-Client-Geräte vor

Neue Familienmitglieder

Dell Wyse, Anbieter von Cloud-Client-Computing-Lösungen, stellt mit der D-Class eine neue Midrange-Familie von Cloud Clients vor.


Die neue Serie soll hohe Systemleistung mit HD-Multimedia-Fähigkeiten sowie Energieeffizienz kombinieren. Die verwendeten Dual-Core-Prozessoren von AMD versprechen zudem den I/O-Support für noch mehr Leistung in virtuellen Desktop-Umgebungen (VDIs). Zusätzliche Netzwerk- und Storage-Optionen sollen die Konnektivität steigern und das Management vereinfachen. Damit fügt sich die neue Produktfamilie in Dells End-to-End-Angebot für Desktop Virtualization Solutions (DVS) ein, das aus Servern, Speicher, Netzwerklösungen und Services besteht.
 
Mit den Geräten sollen Unternehmen maßgeschneiderte Anwenderprofile erstellen können und damit auf Umgebungen von Citrix, Dell, Microsoft und VMware zugreifen. Die I/O-Schnittstellen bieten Anschlussmöglichkeiten für Multimedia-Geräte. Zudem stehen vier USB 2.0-Anschlüsse zur Verfügung.  Die Maße der neuen Produktreihe ist 170 mm hoch, 40 mm breit und 185 mm tief. Die D-Class basiert auf der Technologie der Z-Class-Cloud-Client-Familie und unterstützt Dual Screens.
 
Die Endgeräte bieten mittleren und großen Unternehmen Netzwerk- und Peripherieanbindung: Gigabit Ethernet, 802.11 a/b/g/n Single- oder Dual-Band Wireless- und Bluetooth-Konnektivität sind mögliche Zugriffsszenarien. Die Software-Lösungen von Dell Wyse für Virtualisierung und Management unterstützen alle Geräte.
 
Die D-Class im Überblick:

  • Dell Wyse D90D7 Thin Client nutzt Firmware, die auf Microsoft Windows Embedded Standard 7 basiert; Dell Wyse D90DW nutzt Microsoft Windows Embedded Standard 2009.
    Beide Systeme verfügen über einen lokal installierten Internet Explorer als Browser sowie über lokale Terminal-Emulation. Zudem können beide Clients auf Infrastrukturtechnologien zugreifen, darunter Citrix, Microsoft und VMware.

  • Dell Wyse D00D Cloud PC will eine vollständige Desktop-PC-Benutzererfahrung mit den Vorteilen des Cloud Computing verknüpfen. Grundlage hierfür ist die Proviosionierungs-Software Dell Wyse WSM: Trotz zentraler Verwaltung werden alle Applikationen lokal ausgeführt.

  • Dell Wyse D50D Thin Client basiert auf von Dell Wyse erweitertem SUSE Linux Enterprise.

www.wyse.de

Bildquelle: Wyse Technology GmbH / Dell Wyse

 

 
 


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »