17.07.2012
Aktuell, Cloud Computing

Neue Online-Cloud-Plattform der Telekom

Marktplatz für den Mittelstand

Die Telekom startet ihren Business Marketplace: Ab sofort können kleine und mittelständische Unternehmen innovative und sichere Softwarelösungen für typische Geschäftsanwendungen aus der Cloud buchen.


Die neue Online-Cloudplattform soll es kleineren Unternehmen ermöglichen, sich künftig ohne Investition in Hard- oder Software Lösungen leisten zu können, da alle gebuchten Dienste nur verbrauchsabhängig bezahlt werden. So können sich die Unternehmen voll auf ihr Kerngeschäft anstatt auf die IT konzentrieren. Die Lösungen können mit wenigen Klicks gebucht und mittels „single-sign-on“genutzt werden. Von der Buchung, über den Service bis zur Abrechnung ist die Telekom der alleinige Ansprechpartner der Kunden.
 
Partnerlösungen jetzt kostenfrei testen

Zum Vermarktungsbeginn bietet die Telekom erste Partnerlösungen bis Ende September 2012 zur kostenfreien und unverbindlichen Nutzung an. Kunden können die Videokonferenz-Lösung iMeet von PGI, die unterschiedlichen Kundendaten- und Finanzmanagement-Applikationen von Scopevisio und den Online-Speicher HiDrive von Strato ab sofort nutzen.
 
Neue Partner erweitern das Angebot

Zwei weitere Verträge wurden mit EZ Systems und Provantis geschlossen. Diese Partnerlösungen erweitern das Angebot des Business Marketplace um die Kategorien Content-Management und Projektmanagement -Systeme und stehen auch in Kürze zur Verfügung.
 
Das deutsche, mittelständische Softwarehaus Provantis IT Solutions GmbH bietet mit seiner Lösung ZEP Zeiterfassung für Projekte an. Unternehmen erhalten damit branchenunabhängig die Möglichkeit zu Arbeitszeiterfassung und Projektcontrolling. Dienstleistungsunternehmen profitieren von dieser Software, indem sie bei der Realisierung von Kundenprojekten Administrationsaufwand und somit Zeit und Geld sparen, heißt es.

Mit dem neuen Partner EZ Systems bietet der Business Marketplace eine Lösung für Content-Management-Systeme (CMS) an. Die Softwarelösung „eZ Publish International“ wendet sich an international tätige Unternehmen des Mittelstandes, für die ihre Website eine hohe Business-Relevanz hat. Das Produkt berücksichtigt z.B. eine Vielzahl von Sprachversionen, Multi-Channel-Funktionen und die Anpassung der Webseite an mobile Endgeräte. In Kürze finden Unternehmen auch ClearPath – die Sicherheitslösung aus der Cloud – im Business Marketplace. Die Lösung Secure Private Network von ClearPath ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen Schutz vor Viren und Angriffen aus dem Netz, ohne dass sie selbst eine Firewall oder komplexe IT-Systeme betreiben müssen.
 
Cloudlösungen
Folgende Softwarelösungen können bis zum 30. September 2012 kostenlos und unverbindlich getestet werden:  

Strato HiDrive – der innovative und sichere Onlinespeicher in der Cloud:
Strato HiDrive bietet als Cloud-basierte Lösung einen Funktionsumfang, der es kleinen und mittelständischen Unternehmen erlaubt, ortsunabhängig und mit unterschiedlichen Geräten auf Daten zuzugreifen sowie bei Bedarf jederzeit und flexibel zu skalieren. Externe Festplatten oder USB-Sticks werden überflüssig. Zum Start stehen drei Pakete mit unterschiedlich großem Speicherplatz (GB) zur Verfügung: HiDrive Pro 100 mit 100 GB Speicher, HiDrive Pro 1000 mit 1000 GB Speicher und HiDrive Pro 2500 mit 2500 GB Speicher.

Scopevisio – Software für Vertrieb, Auftragsabwicklung und Finanzen aus der Cloud nutzen:
Zum Angebot gehört Vertriebssoftware, die alle zentralen Vertriebs- und Verkaufsprozesse im Unternehmen – vom Kontaktmanagement über Angebots-, Auftrags- und Lieferscheinerstellung bis zur Rechnungserstellung – unterstützt. Darüber hinaus ist Software für die Finanzbuchhaltung erhältlich, inklusive Funktionen wie Anlagenbuchhaltung,einem Kassenbuch und einem Analysetool.

iMeet – professionelle Video-Meetings in der Cloud:

Mit iMeet steht Geschäftskunden ein innovativer Online-Meeting-Raum zur Verfügung. Dieser ist quasi das virtuelle Büro in der Cloud mit Social Network Support. Für iMeet ist am PC keine Software erforderlich – die Applikation läuft einfach im Internetbrowser des Computers. Mit wenigen Klicks lassen sich Telefon- oder Videokonferenzen mit bis zu 15 Personen weltweit starten. Gleichzeitig können Teilnehmer gemeinsam Dokumente betrachten, teilen und sicher in der Cloud speichern, als ob sie im selben Büro wären.
 
www.telekom.de/cloud/businessmarketplace

Weitere Informationen gibt es auch hier: www.telekom.de/dreisechsnull

Bildquelle: © Makrodepecher/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Rechnungswesen
mit Bettina Trudel, Designagentur Take2

Lizenzmanagement
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Energiemanagement im Rechenzentrum
Energieeffizienter RZ-Betrieb

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Gewinnspiel Web-Adressbuch 2015

Die neue Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland" präsentiert wichtige Internetadressen auf einen Blick. Zu über 1.000 Themenbereichen werden Top-Adressen aus dem Internet übersichtlich präsentiert. Nutzer des Buches sollen sich so zeitraubendes Herumsurfen sowie das Durcharbeiten von Trefferlisten in Suchmaschinen sparen können.

IT-MITTELSTAND verlost dreimal je ein Exemplar der neuen Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland". >> Zum Gewinnspiel

Interview mit Bettina Trudel, Vertriebsverantwortliche Retail Deutschland der Designagentur Take2

IT-MITTELSTAND sprach mit Bettina Trudel von der Designagentur Take2, über die Herausforderung, Kreativität und kaufmännisches Denken unter einen Hut zu bringen. Während das Firmennetzwerk sukzessive modernisiert wurde und heute weitgehend aus Apple-Systemen besteht, setzt Take2 im Bereich Rechnungswesen seit nunmehr 15 Jahren auf eine Microsoft-basierte Finanzlösung...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Die Verwaltung von Softwarelizenzen ist insbesondere für Mittelständler ein schwieriges Unterfangen, da sie meist nicht die nötige Expertise, Tools und Ressourcen besitzen, um im Lizenzdschungel den Überblick zu behalten. Noch komplexer wird es für mittelständische Unternehmen, wenn sie in virtualisierten Umgebungen arbeiten....mehr lesen »