08.10.2012
Unternehmen

Cologne IT summit

Managementkongress für IT

Am 26.11.2012 ist Köln bereits zum 3. Mal Austragungsort des Cologne IT summit, der wichtigsten Kongressveranstaltung für das zweitgrößte ICT-Cluster der Bundesrepublik.


Während der Zusammenkunft von Fach- und Führungskräften aus dem gesamten Bundesgebiet besteht für Fachbesucher die Gelegenheit, sich gezielt über Management-Trends und den aktuellen Nutzen von Informations- und Kommunikationstechnologie zu informieren. Dieses Jahr lauten die Themenüberschriften Smart-ICT, IT-Mobility, IT-Finance, IT-Security, zu denen namhafte Referenten und Firmen ihr Praxis-Know-how präsentieren.

Außerdem will der Cologne IT summit_ die Networking-Plattform sein, um IT-Angebot und -Nachfrage im firmendichten Nordrhein-Westfalen zusammenzuführen. Im letzten Jahr nutzten über 400 Teilnehmer das Angebot, das auch von den Wirtschaftsverbänden wie BDI, Bitkom, BITMi, BVK, eco, VATM, Voice u.v.a.m. begleitet wird. In 2012 rechnen die Veranstalter mit weiter steigendem Interesse.

Da das Teilnahmekontingent beschränkt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung unter www.cologne-it-summit.de/anmeldung.


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Webbasiertes ERP-System
mit Markus Hirth, John GmbH

Video-überwachungstechnik
IT-Sicherheit auf dem Firmengelände

IT-Virtualisierung
Welche Virtualisierungslösungen im Mittelstand?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Markus Hirth, Leiter IT und Controlling der John GmbH.

Im Interview mit Markus Hirth, Leiter IT und Controlling der John GmbH. Der Produzent von PVC-Bällen setzt seit langem auf ein webbasiertes ERP-System...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Moderne Videoüberwachung

Es tut sich was in Sachen Videoüberwachung auf dem Firmengelände: Neue Analysefunktionen, integrierte Sabotageerkennung und Software-Tools, die datenschutzrelevante Themen wie die Mitarbeiterüberwachung am Arbeitsplatz auf technischer Ebene verhindern. Doch bevor ein System ausgewählt und Kamerastandorte bestimmt werden, muss die „Hürde“ Betriebsrat genommen werden...mehr lesen »