06.06.2012
Business-Software
Von: Berit Huyke

Raffinerie Heide wechselt auf Implico Open TAS

Logistik-Update für das Ölgeschäft

Die Raffinerie Heide GmbH hat Implico mit der Einführung von Open TAS beauftragt. Das Terminal Management und Terminal Automation System wird dort die Altsysteme von zwei Wettbewerbern ablösen.


Die Raffinerie Heide ist Ende 2010 von Shell an die Klesch Gruppe verkauft worden. Auch die IT-Landschaft, die auf dem GSAP-System (Global SAP) von Shell basierte, war Teil des Verkaufs. Doch schnell war klar, dass die nun mittelständische Raffinerie Heide auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Logistikprozesse benötigte, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Um das zu erreichen, führt das Beratungs- und Softwarehaus Implico Open TAS in der neuesten Version 5.0 ein. Damit sollen die Verladeprozesse an der Raffinerie zukünftig effizienter ablaufen. Die Raffinerie Heide soll durch die Integration in das SAP-System von einer integrierten Systemlandschaft profitieren.

Laut Anbieter sind die notwendigen EMCS-Prozesse vollständig integriert und können somit automatisiert im Hintergrund ablaufen. So soll das manuelle und damit fehleranfällige und zeitaufwändige Eingeben und anschließende Übertragen der EMCS-relevanten Daten an den Zoll über eines der dafür vorgesehenen Portale entfallen. Außerdem soll die Unterstützung der neuen Branchenstandards für die Datenkommunikation, IFLEXX und PIDX garantiert sein. So kann die Raffinerie Heide den veralteten Übertragungsstandard MPKS ablösen und zukünftig die Vorteile der neuen Standards nutzen.


Nach Projektabschluss voraussichtlich im Januar 2013 wird dann bereits ein gutes Drittel der deutschen Raffinerien OpenTAS einsetzen.

www.heiderefinery.com
www.implico.com

Bildquelle: © JUREC/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »