21.08.2012
Storage Speichermanagement
Von: Verena Krebs

Amazon Glacier angekündigt

Kostenfaktor überschaubar

Amazon Web Services LLC (AWS) kündigte heute die Einführung von Amazon Glacier an – eine Speicherlösung für Datenarchivierung und –sicherung, die besonders kostengünstig sein soll.


Die Speicherlösung wurde für Daten entwickelt, auf die nur selten zugegriffen wird, die jedoch zur späteren Verwendung unbedingt aufzuheben sind. Beispiele hierfür sind digitale Medienarchive, Finanz- und Patientenunterlagen, genomische Rohsequenzdaten, langfristige Sicherung von Datenbanken und Daten, die zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften aufzubewahren sind. Mit Amazon Glacier sollen Kunden große oder kleine Datenmengen ab nur $0,01/GB/Monat zuverlässig und dauerhaft speichern können, was billiger sein soll, als interne Lösungen.
 
Laut Anbieter ermöglicht die Lösung Kunden die Übertragung der verwaltungstechnischen Lasten des Betriebes und die Anpassung der Speicherkapazität auf AWS, und beseitigt so die Notwendigkeit der Bereitstellung von Hardware, Datenreplikation in mehreren Anlagen oder die Erkennung und Reparatur des Ausfalls von Hardware. Entwickelt um eine durchschnittliche jährliche Haltbarkeit von 99,999999999% für jeden gespeicherten Artikel zu bieten, soll der Dienst automatisch alle Daten in mehreren Anlagen replizieren und kontinuierliche Überprüfungen der Datenintegrität durchführen können, indem er bei Hardware-Ausfall oder Datenkorruption redundante Daten zur Durchführung automatischer Reparaturen verwendet. Auf Amazon Glacier hochgeladene Daten bleiben ohne zusätzlichen Aufwand für den Kunden so lange wie nötig sicher gespeichert.
 
http://aws.amazon.com/glacier

Bildquelle: © Paul Golla/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »