17.09.2012
RZ-Infrastruktur
Von: Christina Lippert

ProRZ-Leitfaden erschienen

Juristisch gerüstet, rechtlich abgesichert

Die ProRZ Rechenzentrumsbau GmbH veröffentlichte kürzlich die neue Auflage der Informationsbroschüre zum Thema „IT Haftungsrisiken und Standortoptimierung“.


In Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Prof. Dr. Joachim Schrey, ist es gelungen, im Rahmen des neuen Leitfadens aktuelle Informationen rund um die Anforderungen im Rechenzentrumsbetrieb zusammenzustellen.

Im ersten Teil geht der Fachanwalt auf die rechtlichen Belange ein. IT-Verantwortliche müssen sowohl für die Risikovermeidung Sorge tragen, als auch hinreichende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Denn nur so können im Ernstfall rechtliche Folgen aufgrund eines persönlichen Fehlverhaltens abgewendet werden. Prof. Dr. Schrey berücksichtigt in seinen Ausführungen neben nationalen auch zahlreiche internationale Regularien und gewährleistet einen Überblick über die juristischen Rahmenbedingungen beim Rechenzentrumsbetrieb.

Im Anschluss kommt ProRZ Geschäftsführer Thomas Sting zu Wort und skizziert sowohl die Herausforderungen, die zunehmend zentralisierte IT-Infrastrukturen mit sich bringen, als auch die damit einhergehenden Gefahren. Diese äußern sich häufig in Form von Störungen oder Ausfällen, die eine Unternehmens-IT schlimmstenfalls zum Stillstand bringen können. Thomas Sting beschreibt zudem die Folgen eines Ausfalls, welcher nicht nur kundenseitige Regressansprüche, sondern auch Imageschäden oder rechtliche Probleme nach sich ziehen kann. Um sämtlichen Ansprüchen in diesem Bereich gerecht zu werden, gibt das Unternehmen den Betreibern mit der neuen Broschüre einen Leitfaden an die Hand, in dem alle Informationen zusammengefasst sind.

www.prorz.de

Bildquelle: © Gerd Altmann/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Managed IT-Services
mit Jörg Funke, Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Speichermanagement
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Buisness Intelligence
Einsatz und Chancen von In-Memory-Technologien

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Jörg Funke(li.), Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Um die IT-Abteilung im Tagesgeschäft zu entlasten, setzt die Butlers GmbH & Co. KG seit zwei Jahren auf cloud-basierte Managed IT-Services. IT-MITTELSTAND sprach mit Geschäftsführer Jörg Funke (li.) und IT-Leiter André Martens über die Beweggründe....mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Wirft man einen Blick auf den deutschen Speichermarkt, ist Flash-Storage derzeit ein viel diskutiertes Thema. Auch für mittelständische Unternehmen wird die Speichertechnologie zunehmend interessant und man zeigt sich bereits experimentierfreudig, obgleich die digitalen Speicherbausteine den herkömmlichen Festplatten in einigen Punkten noch hinterherhinken. Welche Zukunftschancen hat Flash tatsächlich?....mehr lesen »

Gilt in der Cloud US-Recht?

Jenseits rückwärtsgewandter Controlling-Funktionen für die Finanzabteilung verfolgen Business-Intelligence-Einsatzszenarien (BI) in Fachabteilungen weitergehende, zukünftige Erkenntnisinteressen. Vor allem Kunden- und Produktdaten stehen im Fokus. Welche Rolle spielt dabei die Beschleunigung durch In-Memory-Technologien?...mehr lesen »