19.04.2012
Kommunikation
Von: Michael Settelmayer

E-Commerce-Konzept

Fitness- und Wellnessportal

Das neue Fitness- und Wellnessportal www.wellwide.com startet mit innovativem E-Commerce-Konzept.


Das neue Fitness- und Wellness-Portal Wellwide wird von der Perfect Life AG mit Sitz in Wiesbaden betrieben. Die Plattform will sich vollständig auf den so genannten zweiten Gesundheitsmarkt konzentriert und zu einer gesunden und bewussten Lebensweise motivieren. „Das Portal umfasst die Rubriken Fitness, Wellness, Healthy Home und Healthy Food und liefert auf die Bedürfnisse der User abgestimmte Gesundheitsprodukte, Hintergrundinformationen für körperliches Wohlbefinden und Experteninterviews", erklärt Karl-Otto Lang, Vorstand der Perfect Life AG und Betreiber der Vertriebsplattform. Das Angebot wird ergänzt durch Social-Media-Aktivitäten, damit sich ein Dialog mit den Usern entwickeln kann.

Neues E-Commerce-Konzept: Editorial Shopping

Gesundheit und Wellness sind ein lukrativer Markt. Pro Jahr geben die Deutschen 60 Milliarden für Fitnessgeräte, Wellnessprodukte und gesunde Ernährung aus. „Dieses Potential greifen wir auf und haben eine neue Form des E-Commerce definiert. Den konsequenten Dreiklang von Sortiment, Content und Experten-Kommunikation gibt es derzeit im Markt noch nicht", erklärt Lang das neue Konzept des Editorial Shoppings.

Die Integration von Community- und Content-Elementen in einen Online-Shop als Vertriebsplattform ohne Warenrisiko ist technisch anspruchsvoll. Kunden soll es nun problemlos möglich sein, zwischen Produktangeboten und Informationstexten zu switchen. „Die meisten Portale mit angegliederten Shops vernachlässigen die Content-Ebene, weil die Kombination eine technologische Herausforderung darstellt. Wir haben jetzt eine sinnvolle Symbiose aus Content und Commerce geschaffen", sagt Andreas Schwend, Managing Partner der Internetagentur DMC Digital Media Center, die für die Umsetzung der Plattform verantwortlich ist.

E-Commerce- und Direkthandels-Profi: Karl-Otto Lang

Das Konzept der Vertriebsplattform entstand beim Pharmagroßhändler Celesio. Die Tochtergesellschaft Perfect Life AG wurde im April 2011 gegründet. Nach dem Wechsel des Vorstandsvorsitzenden und einer damit eingeleiteten Neuausrichtung der Strategie der Celesio AG übernahm der bisherige Vorstandsvorsitzende der Perfect Life AG, Karl-Otto Lang, die Tochtergesellschaft. Er führt mit seinem Team den Launch des Portals in Eigenregie durch.

Karl-Otto Lang ist erfahrener im Aufbau von E-Commerce-Plattformen und im Direktversandhandel: Als Geschäftsführer der Primondo Speciality Group (ehemals Karstadt/Quelle) war er Gründungsgeschäftsführer von Bogner Homeshopping, einem Joint-Venture mit der Bogner KG a. A. Parallel gründete er ein weiteres Joint Venture mit Christ Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH, einem Tochterunternehmen der Douglas AG. Zudem baute er Mirabeau, einen Spezialversandhändler für die Primondo Speciality Group auf.

Vertriebspartner

Zum Marktstart bieten 35 Vertriebspartner ein Sortiment mit über 5.000 Produkten an. Je mehr Informationen der User anfragt, desto gezielter kann das Portal passende Produkt- und Fitnessvorschläge liefern. Die Kunden haben einen Ansprechpartner und erhalten eine Rechnung, aber möglicherweise mehrere Pakete.

Chats mit Gesundheitsexperten

Mittlerweile hat das Konzept mehr als 40 unabhängige Experten überzeugt, User zu beraten. Dazu gehören Sport- und Ernährungswissenschaftler, Fitness- und Wellness-Experten, Ausrüstungsspezialisten, Psychologen, Raumgestalter und Rückenschullehrer.

www.wellwide.com

Bildquelle: Thinkstock / iStockhttp://www.pixelio.de/


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »