01.06.2012
Unternehmen
Von: Daniela C. Stanek

Bitkom bietet Finanzcheck für Mittelständler

Fit für Finanzierung und Wettbewerb

Unsichere Konjunkturaussichten in einigen Exportländern, eine manchmal schwankende Auftragslage und die anstehende Einführung der Bankkriterien „Basel III“ – mittelständische Unternehmen haben gegenwärtig viele Herausforderungen.


Der Bundesverband Bitkom unterstützt Hightech-Unternehmen mit einem Finanzcheck dabei, diesen Anforderungen leichter und besser gerecht zu werden. „Unsere Kennzahlenanalyse bringt Transparenz in die Finanzstruktur von Unternehmen“, sagt Bitkom-Vizepräsident Heinz Paul Bonn. „Damit können Unternehmen ihre Finanzsituation überprüfen, um sich auf eine stockende Geschäftsentwicklung, aber auch auf künftige Wachstumschancen besser vorzubereiten.“
 
Das Angebot richtet sich insbesondere an mittelständische Unternehmen. „Die Bilanz- und Kostenanalyse sollte ernst genommen werden“, sagt Heinz Paul Bonn. „Unternehmen müssen ihre Finanzsituation jederzeit im Blick haben, um auch künftig Investitions- und Wachstumschancen nutzen zu können.“
 
Der Finanzcheck trägt den Namen BWLK. Das Kürzel steht für „Betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen“. Bei einer vergleichenden Analyse aller wichtigen Kennziffern – von der Eigenkapitalquote bis zum Cash Flow – werden Stärken und Schwächen der Unternehmen deutlich. Erstmals sind in 2012 auch IT-Kennzahlen Gegenstand der Untersuchung. Damit sollen die Unternehmen die Kostenstruktur ihrer IT-Organisation überprüfen können. „Gerade mittelständische Firmen müssen heute genau wissen, wo sie im Vergleich mit der Konkurrenz stehen“, erklärt Bonn. „Nur so können Punkte verbessert werden, die einen Vorsprung im Markt bringen.“
 
Die Bitkom-Initiative soll den Unternehmen auch bei Kreditgesprächen mit Banken helfen können. „Ohne gründliche Dokumentation von Markt- und Geschäftszahlen gibt es heute kaum Kredite“, so Bonn. Nach der Einführung von Basel III werden die Anforderungen an Bonitätsnachweise vermutlich noch weiter steigen. Der Finanzcheck soll die Unternehmen dabei unterstützen, auch diesen Anforderungen besser nachkommen zu können.

www.bitkom.org

Bildquelle: © Petra Bork/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Rechnungswesen
mit Bettina Trudel, Designagentur Take2

Lizenzmanagement
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Energiemanagement im Rechenzentrum
Energieeffizienter RZ-Betrieb

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Gewinnspiel Web-Adressbuch 2015

Die neue Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland" präsentiert wichtige Internetadressen auf einen Blick. Zu über 1.000 Themenbereichen werden Top-Adressen aus dem Internet übersichtlich präsentiert. Nutzer des Buches sollen sich so zeitraubendes Herumsurfen sowie das Durcharbeiten von Trefferlisten in Suchmaschinen sparen können.

IT-MITTELSTAND verlost dreimal je ein Exemplar der neuen Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland". >> Zum Gewinnspiel

Interview mit Bettina Trudel, Vertriebsverantwortliche Retail Deutschland der Designagentur Take2

IT-MITTELSTAND sprach mit Bettina Trudel von der Designagentur Take2, über die Herausforderung, Kreativität und kaufmännisches Denken unter einen Hut zu bringen. Während das Firmennetzwerk sukzessive modernisiert wurde und heute weitgehend aus Apple-Systemen besteht, setzt Take2 im Bereich Rechnungswesen seit nunmehr 15 Jahren auf eine Microsoft-basierte Finanzlösung...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Die Verwaltung von Softwarelizenzen ist insbesondere für Mittelständler ein schwieriges Unterfangen, da sie meist nicht die nötige Expertise, Tools und Ressourcen besitzen, um im Lizenzdschungel den Überblick zu behalten. Noch komplexer wird es für mittelständische Unternehmen, wenn sie in virtualisierten Umgebungen arbeiten....mehr lesen »