25.07.2012
Netz- Systemmanagement
Von: Ming Jan Sam

Neue Version von HOB Mac Gate

Fernzugriff auf Unternehmens-Macs

Die Software Mac Gate soll Nutzern einen sicheren Fernzugriff auf Macs sowie zentrale Daten und Anwendungen bieten. Mit der neuen Version ist laut Hersteller HOB der Zugriff auf Macs nun auch über Windows, Linux, oder einen Thin Client möglich.


Die iMac-Familie von Apple

Geht es um einen flexiblen Zugriff auf Macs, können wahlweise Lösungen auf VNC- oder RDP-Basis eingesetzt werden. Oft sind VNC-Lösungen kostengünstiger. Hiervon sollte man sich  laut dem Cadolzburger Anbieter HOB jedoch nicht blenden lassen: Denn zumeist könne nur mittels RDP ein produktiver Remote Access inklusive vollem Zugriff auf zentrale Unternehmensressourcen gestaltet werden. Vor allem im Bereich Komprimierung, soll VNC oftmals für eine verlustbehaftete oder langsame Datenübertragung sorgen. Ebenso sei lokales Drucken unmöglich. Laut HOB ist RDP hier deutlich präziser. Chef-Entwickler Stefan Martin beurteilt dies so: „Oft erlauben VNC-Lösungen nur „halbe Sachen“ mit großen Einschränkungen, wenn es um Remote Access geht. Für Fernwartungszwecke ist das in Ordnung. Aber gerade im Geschäftsalltag sollte ein effizientes Arbeitsumfeld höchste Priorität haben.“

Vor diesem Hintergrund bieten die Franken mit der neuen Version des Mac Gate eine umfassende Lösung auf RDP-Basis an. Die Implementierung sei dabei einfach: die Lösung wird zentral auf dem Mac installiert, clientseitig sind weder eine Installation noch Administrationsrechte nötig. Der Zugriff erfolgt dabei über LAN oder Internet.
 
Zu den wichtigen Neuerungen zählen zudem die vollständige Übertragung aller Bestandteile der Mac-Benutzeroberfläche wie Menüleiste, Icons und Programmfenster. Dank grafischer Flusskontrolle, die sich der individuellen Netzwerkgeschwindigkeit anpasst, soll die Übertragung schnell und flüssig geschehen, wobei die RDP-Verschlüsselung für Datensicherheit sorge – genau wie der integrierte „Hidden Screen Mode“, der Mitarbeiter im Unternehmen am Mitlesen am Mac hindert. Auch flexible Druckoptionen sind laut Anbieter bereits enthalten.
www.hob.de

Bildquelle: Apple


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »