07.10.2011
Collaboration
Von: Anna Seel

IAS GmbH erweitert das ERP-System Canias

ERP-Modul Collaborator

Die Karlsruher IAS GmbH bündelt und visualisiert mit dem Modul Collaborator ausgewählte Groupware-Funktionen und Informationen des ERP-Systems Canias auf einer klar strukturierten Oberfläche an einem „Single-Point-of-Control“.


Die Zusammenarbeit durch Kombination von Groupware- und ERP-Funktionen verbessern

Gleichzeitig sorgen die eingebundenen Kommunikationsfunktionen dafür, dass die Anwender auf Management-Ebene zielgerichtet interagieren und bei kritischen Entwicklungen im Unternehmen schneller gegensteuern können. Das spart Zeit sowohl beim Verfolgen der Geschäftsentwicklung als auch bei der Entscheidungsfindung und Prozessabwicklung.

Der Collaborator vereint E-Mail-Client, Aufgaben- und Terminmanager, Adressbuch, Notizen und andere Features und verbindet diese mit dem ERP-System der IAS GmbH. Dem Management werden alle notwendigen Informationen auf einen Blick in der Gesamtübersicht – dem sogenannten Cockpit – zugänglich gemacht. Außerdem können die Anwender das Cockpit individuell auf ihre Bedürfnisse anpassen, z.B. zur Prozessverfolgung oder Auftragsfreigabe.

Außerdem sind sowohl eine unkomplizierte Priorisierung von Aufgaben wie auch der Wechsel von einer Email zu anderen Bereichen des ERP-Systems möglich. Beispielsweise kann der Anwender bei entsprechender Berechtigung über die Verknüpfung zwischen E-Mail-Client und Customer-Relationship-Management (CRM) aus einer E-Mail heraus direkt zu offenen Posten des entsprechenden Kunden springen. Der Mail-Verkehr mit diesem Kunden wird im CRM-Modul von Canias ERP abgelegt und steht somit nutzerunabhängig als Historie zur Verfügung.

Der Collaborator kann bei Bedarf auch so eingerichtet werden, dass das Management durch automatische Meldungen aus den ERP-Modulen direkt über das Erreichen von Schwellenwerten und Engpassprobleme im Unternehmen informiert wird.

www.caniaserp.de/clb

Bildquelle: Gerd Altmann-Shapes-All/Silhouettes.com/Pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »