26.07.2012
Infrastruktur
Von: Erika Schmuck

Betriebsmittelprüfungen auf Basis Office 365

DLG setzt auf COI–Lösung

Die Prüfung von Betriebsmitteln bei der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) erfolgt seit Juni 2012 über eine COI-Lösung auf Basis Microsoft Office 365 (Cloud).


Der fränkische Software-Spezialist und zertifizierte Microsoft-Partner realisierte für die DLG eine Prüfportallösung. Diese wird sowohl DLG-intern, als auch von angebundenen Dienstleistungspartnern genutzt.

Die DLG ist eine der wichtigsten Organisationen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Neben dem DLG-Testzentrum für Lebensmittel, in welchem jährlich etwa 31.000 Lebensmittel u. a. auf Qualität, Verarbeitung und Rohstoffauswahl getestet. Des Weiteren werden im DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt Land- und Kommunaltechnische Gerätschaften und jährlich mehrere Tausend landwirtschaftliche Betriebsmittel getestet. In diesem Bereich werden Prüfungen für Mischfutter, Reinigungs-, Desinfektions-, Hygiene-, Dünge- und Siliermittel und Petfood durchgeführt.

Hier entstand bei der DLG die Anforderung, diese Prüfprozesse zu optimieren und die Informationen für alle Prozessbeteiligten klar abzubilden. War dies vorher noch ein papiergebundener und nicht immer transparenter Ablauf, sollte zukünftig eine Plattform entstehen, welche diese Prozessschritte automatisiert und zentral zur Verfügung stellt. Klares Ziel war die zeitnahe und projektorientierte Verwaltung von Messwerten, Informationen und Dokumenten unter Einbindung von externen Laborpartnern. Auf der Suche nach einer geeigneten Lösung, entschied man sich für die COI GmbH. Der Lösungsansatz eines Internetportals in der Cloud und die Erfahrung des Anbieters bei der Einführung und Umsetzung von Microsoft-Projekten,  überzeugte die DLG. Die Beauftragung mit der Umsetzung des Projektes begann im Bereich Petfood.

„Der integrierte Ansatz eines zentralen Prüfmanagements auf Basis Microsoft Office 365 gemeinsam mit SharePoint Online reduziert die Prozesszeiten. Der Dokumentenaustausch erfolgt koordiniert über eine Plattform und die Ergebnisse stehen zentral über abgesicherte Internetseiten zur Verfügung. Die Einbeziehung von externen Laborpartnern, die Trennung der einzelnen Prüfbereiche und die erhöhte Auskunftsfähigkeit sind Mehrwerte der Lösung.“, so Herr Dr. Michael Eise, Leiter Fachbereich Betriebsmittel bei der DLG. „Die Lösung wird nun zunächst auf weitere Bereiche im Futtermittelbereich ausgeweitet.“

www.dlg.org
www.coi.de
www.microsoft.com

Bildquelle: © DLG e.V.


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Managed IT-Services
mit Jörg Funke, Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Speichermanagement
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Buisness Intelligence
Einsatz und Chancen von In-Memory-Technologien

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Jörg Funke(li.), Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Um die IT-Abteilung im Tagesgeschäft zu entlasten, setzt die Butlers GmbH & Co. KG seit zwei Jahren auf cloud-basierte Managed IT-Services. IT-MITTELSTAND sprach mit Geschäftsführer Jörg Funke (li.) und IT-Leiter André Martens über die Beweggründe....mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Wirft man einen Blick auf den deutschen Speichermarkt, ist Flash-Storage derzeit ein viel diskutiertes Thema. Auch für mittelständische Unternehmen wird die Speichertechnologie zunehmend interessant und man zeigt sich bereits experimentierfreudig, obgleich die digitalen Speicherbausteine den herkömmlichen Festplatten in einigen Punkten noch hinterherhinken. Welche Zukunftschancen hat Flash tatsächlich?....mehr lesen »

Gilt in der Cloud US-Recht?

Jenseits rückwärtsgewandter Controlling-Funktionen für die Finanzabteilung verfolgen Business-Intelligence-Einsatzszenarien (BI) in Fachabteilungen weitergehende, zukünftige Erkenntnisinteressen. Vor allem Kunden- und Produktdaten stehen im Fokus. Welche Rolle spielt dabei die Beschleunigung durch In-Memory-Technologien?...mehr lesen »