25.09.2012
CRM-Systeme
Von: Marco Pfohl

Update Software mit neuem Plug-in

CRM-Daten in Outlook ansehen

Die Update Software AG, Hersteller von Premium-CRM-Lösungen mit Stammsitz in Wien, hat ein neues Plug-in vorgestellt. Es integriert das hauseigene CRM-System in Outlook.


„Connect Live“ soll den Absender anhand seiner E-Mail-Adresse identifizieren und dem Anwender in Outlook alle relevanten Informationen, die im CRM-System zu dieser Person hinterlegt sind, zeigen – egal ob es sich um wichtige Vertriebsdaten, Projekte oder Opportunities handelt. Auch Nutzer, die das CRM-System ansonsten nicht verwenden, treten auf diese Weise via Outlook mit CRM-Informationen in Kontakt. Welche mit der Person verbundenen CRM-Daten die neue Lösung in Outlook darstellen soll, ist frei konfigurierbar.

Für Anwender, die bereits das Synchronisationstool „Connector SE“ einsetzen, fungiert die Lösung zudem als Nutzeroberfläche: Anwender können etwa E-Mails aus ihrem Outlook-Posteingang sofort per Drag&Drop mit CRM-Objekten verlinken, beispielsweise mit einem Projekt, einer Opportunity oder einem Ticket, heißt es. Durch diese Synchronisation sollen Outlook-Nutzer sicherstellen können, dass alle relevanten Mails im CRM-System den richtigen Vorgängen zugeordnet sind. Das neue Plug-in ist in allen drei CRM-Branchenlösungen verfügbar: für Industrieunternehmen, Bauwirtschaft und Bauzulieferer, für Finanzdienstleister und für Unternehmen aus dem Bereich Pharma und Life Sciences.

www.update.com

Bildquelle: © Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »