13.07.2012
Storage Speichermanagement
Von: Stefan Winter

Wuala Business 

Cloud-Speicher für Unternehmen

Wuala, Anbieter von Cloud-Speicher, hat heute den neuen Service  „Business“ angekündigt. Dieser Service soll Unternehmen die Synchronisation von Daten und die Zusammenarbeit in der Cloud ermöglichen, ohne Änderung existierender IT-Infrastrukturen.


Auch bei der neuen Cloud-Lösung Wuala Business werden die Daten sicher auf Client-Seite verschlüsselt (AES, RSA und SHA) und nur auf europäischen Servern in der Schweiz, Deutschland und Frankreich redundant gespeichert.

Mit der neuen Lösung soll Unternehmen einen zentralisierten Cloud-Speicher einrichten können, auf den Angestellte, Partner und Kunden Zugriff haben. Sie sollen innerhalb von Minuten gemeinsame Arbeitsplätze und Gruppen anbieten sowie die Zugriffsrechte für jede Gruppe bestimmen. Mit Wuala Business wird der Speicher direkt auf dem Desktop des Benutzers eingebunden, ohne dass ein VPN oder ein Server-Setup benötigt wird. Der Zugriff erfolgt  wie bei einer lokalen Ordnerstruktur. Mit wenigen Mausklicks und ohne Risiken kann darüber die weltweite Verfügbarkeit von Dateien aktiviert werden.

Die Lösung bietet laut Anbieter plattformübergreifende Kompatibilität für Mac, PC und Linux. Zudem können Angestellte, Partner und Kunden über die mobile Anwendung für iOS und Android von überall auf der Welt sicher auf ihre freigegebenen Dateien zugreifen.

Das Unternehmen stets synchronisiert

Die Lösung ermöglicht den Benutzern die automatische Synchronisation von Ordnern und Dateien zwischen Computern, heißt es. Dank der Synchronisation sind auf den Computern der Angestellten die neuesten Informationen gespeichert. Wenn eine Datei geändert oder hinzugefügt wird, werden die Gruppenmitglieder benachrichtigt und die Datei wird automatisch auf jedem synchronisierten Computer aktualisiert. Es besteht die Möglichkeit, bis zu zehn Versionen einer Datei wiederherzustellen, sodass ein eindeutiger Änderungsverlauf vorliegt.

www.wuala.com

Bildquelle: © Gerd Altmann/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »