13.08.2012
Business-Software
Von: Verena Mikeleit

Von Arriba auf iTWO

Björnsen Beratende Ingenieure steigen um

Im Frühjahr dieses Jahres wechselte die Beratende Ingenieure GmbH von Arriba auf die iTWO-Technologie von RIB.


Das Unternehmen fand eine Software, die einen durchgängigen, standortübergreifenden Informationstransfer wichtiger Projektdaten über den gesamten Planungsprozess hinweg ermöglicht, heißt es.

Dipl.-Ing. Ulrich Krath, technischer Geschäftsführer der Björnsen Beratende Ingenieure GmbH: „Dank der zentralen Serverstruktur können wir mit iTWO unsere Ausführungsprojekte fortan über alle unsere Niederlassungen hinweg ablegen. Alle an den Projekten beteiligten Kolleginnen und Kollegen sind somit stets auf dem aktuellen Projektstand. Weiter begleitet uns die neue Software über den gesamten Planungsprozess hinweg. Von der Vorplanung an ist uns phasenübergreifend ein durchgängiges Kostencontrolling gewährleistet. Mit Hilfe des Bautagebuchs sind wir schließlich in der Lage, den komplexen Bereich des Baugeschehens in einheitlichen Strukturen zu dokumentieren und zu bündeln.“

Die Ingenieurgesellschaft mit Hauptsitz in Koblenz wickelt Infrastrukturmaßnahmen über alle Projektphasen durchgängig ab: Von der Machbarkeitsstudie über die Planung und Bauüberwachung bis hin zum Objektmanagement stehen Qualität und Wirtschaftlichkeit über den gesamten Projektlebenszyklus stets im Vordergrund. Das vor mehr als 40 Jahren gegründete Unternehmen beschäftigt zwischenzeitlich fast 200 Mitarbeiter und zählt heute in der Wasser- und Abfallwirtschaft sowie im Wasserbau zu den führenden Ingenieurgesellschaften der Bundesrepublik.

www.bjoernsen.de
www.rib-software.com

Bildquelle: © Rainer Sturm/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Managed IT-Services
mit Jörg Funke, Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Speichermanagement
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Buisness Intelligence
Einsatz und Chancen von In-Memory-Technologien

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Jörg Funke(li.), Geschäftsführer der Butlers GmbH & Co. KG, und IT-Leiter André Martens

Um die IT-Abteilung im Tagesgeschäft zu entlasten, setzt die Butlers GmbH & Co. KG seit zwei Jahren auf cloud-basierte Managed IT-Services. IT-MITTELSTAND sprach mit Geschäftsführer Jörg Funke (li.) und IT-Leiter André Martens über die Beweggründe....mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Flash-Speicher im Unternehmenseinsatz

Wirft man einen Blick auf den deutschen Speichermarkt, ist Flash-Storage derzeit ein viel diskutiertes Thema. Auch für mittelständische Unternehmen wird die Speichertechnologie zunehmend interessant und man zeigt sich bereits experimentierfreudig, obgleich die digitalen Speicherbausteine den herkömmlichen Festplatten in einigen Punkten noch hinterherhinken. Welche Zukunftschancen hat Flash tatsächlich?....mehr lesen »

Gilt in der Cloud US-Recht?

Jenseits rückwärtsgewandter Controlling-Funktionen für die Finanzabteilung verfolgen Business-Intelligence-Einsatzszenarien (BI) in Fachabteilungen weitergehende, zukünftige Erkenntnisinteressen. Vor allem Kunden- und Produktdaten stehen im Fokus. Welche Rolle spielt dabei die Beschleunigung durch In-Memory-Technologien?...mehr lesen »