27.09.2012
Unified Communications
Von: Martin Farjah

XPhone UC von C4B

Bildschirmfreigaben und Fernzugriff

Mit dem Service Release 3 von XPhone Unified Communications 2011 von C4B, Hersteller für Unified Communications & Collaboration Lösungen und CTI-Software, soll es Anwendern möglich sein, aus der Ferne auf den Computer von Kollegen zuzugreifen und Bildschirminhalte zu teilen.


Die Lösung soll so das Zusammenarbeiten mit Kollegen sowie das Arbeiten im Home-Office erleichtern und die Möglichkeit bieten, schnellen Support zu leisten. Für die Bildschirmübertragungen und den Fernzugriff auf andere Computer ist keine Installation von weiteren Softwarekomponenten notwendig

Bildschirmfreigabe und Fernzugriff

Mit der neuen Lösung ist es den Anwendern jetzt möglich, Kollegen ganz per Instant Messaging (Chat) einzuladen, auf den eigenen Monitor zu schauen, beziehungsweise per Instant Messaging die Freigabe des Monitors von anderen Kollegen anzufragen. Für die Bildschirmfreigabe ist die Zustimmung des anderen Teilnehmers erforderlich. Die Bildschirmübertragung erfolgt verschlüsselt und kann jederzeit unterbrochen werden. Das ist dann sinnvoll, wenn der Empfänger der Bildschirmübertragung bestimmte Inhalte nicht sehen soll. Zum Beispiel wenn bestimmte Dokumente und Inhalte für die Bildschirmübertragung noch vorbereitet werden müssen. Absprachen und gemeinsames Arbeiten an Dokumenten und Unterlagen sollen so schneller und einfacher möglich sein.

Blickrichtung des Monitors wechseln und Steuerung übergeben

Zudem kann während der Bildschirmübertragung per Mausklick die Blickrichtung gewechselt werden. Darüber hinaus ist es auch möglich, die komplette Maus- und Tastatursteuerung zu übergeben und damit einem anderen Anwender die zeitweise Bedienung des eigenen Computers zu ermöglichen. Dies ist dann notwendig, wenn beispielsweise die IT Abteilung schnellen Support leisten soll.

Unterstützung mehrerer Monitore

Anwender, die mit zwei Monitoren arbeiten, haben die Möglichkeit, festzulegen, welche Inhalte sie übertragen möchten. Dazu können sie auswählen, welcher Monitor angezeigt werden soll. Der Wechsel der Monitor-Anzeige ist dabei jederzeit möglich. Damit kann die Bildschirmübertragung interaktiv gestaltet und genau festgelegt werden, welche Applikationen und Anwendungen zu sehen sind.

Die Service Release 3 wird ab November 2012 im Fachhandel erhältlich sein.

www.c4b.de

Bildquelle: © Gerd Altmann/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: Rechnungswesen
mit Bettina Trudel, Designagentur Take2

Lizenzmanagement
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Energiemanagement im Rechenzentrum
Energieeffizienter RZ-Betrieb

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Gewinnspiel Web-Adressbuch 2015

Die neue Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland" präsentiert wichtige Internetadressen auf einen Blick. Zu über 1.000 Themenbereichen werden Top-Adressen aus dem Internet übersichtlich präsentiert. Nutzer des Buches sollen sich so zeitraubendes Herumsurfen sowie das Durcharbeiten von Trefferlisten in Suchmaschinen sparen können.

IT-MITTELSTAND verlost dreimal je ein Exemplar der neuen Ausgabe von "Das Web-Adressbuch für Deutschland". >> Zum Gewinnspiel

Interview mit Bettina Trudel, Vertriebsverantwortliche Retail Deutschland der Designagentur Take2

IT-MITTELSTAND sprach mit Bettina Trudel von der Designagentur Take2, über die Herausforderung, Kreativität und kaufmännisches Denken unter einen Hut zu bringen. Während das Firmennetzwerk sukzessive modernisiert wurde und heute weitgehend aus Apple-Systemen besteht, setzt Take2 im Bereich Rechnungswesen seit nunmehr 15 Jahren auf eine Microsoft-basierte Finanzlösung...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Softwarelizenzierung in virtuellen Umgebungen

Die Verwaltung von Softwarelizenzen ist insbesondere für Mittelständler ein schwieriges Unterfangen, da sie meist nicht die nötige Expertise, Tools und Ressourcen besitzen, um im Lizenzdschungel den Überblick zu behalten. Noch komplexer wird es für mittelständische Unternehmen, wenn sie in virtualisierten Umgebungen arbeiten....mehr lesen »