12.09.2012
Unternehmen
Von: Paula Frackenpohl

Incom und Sony Medical erweitern Zusammenarbeit

Bilder für die Medizin

Die Incom Storage GmbH aus Bonn, tätig in den Bereichen Duplikation, Storage, Archivierung und Healthcare, erweitert ihr Produktsortiment um die medizinischen Innovationen der Medical Business Unit von Sony Europe.


Das Unternehmen kooperiert bereits mit verschiedenen Abteilungen des Sony-Konzerns und will nun das Produktportfolio der Distribution im Healthcare-Bereich um die medizinischen Monitore, Videodrucker und –Recorder der Sony Medical-Sparte ausbauen.

Sony Medical bietet Produkte in allen Bereichen der medizinischen Bildgebung. Dazu gehören die OLED-Monitore für den medizinischen Einsatz im Bereich der Endoskopie sowie der chirurgischen Mikroskopie. Durch die hohe Auflösung und den verbesserten Kontrast im Vergleich zu LCD-Monitoren sollen diese das medizinische Personal besser bei Diagnosen unterstüzen.

Auch die Farb- und Videodrucker wurden speziell für den medizinischen Bereich konzipiert und versprechen neben kompaktem Design intuitive Bedienbarkeit. Darüber hinaus sollen die Drucker über lange Zeit zuverlässig betrieben werden können und langlebige Ausdrucke liefern. Damit eignen sie sich für Endoskopie- und Ultraschallanwendungen, sowie für den Ausdruck von Bildern, die von optischen Systemen erzeugt wurden.

www.incom.de

www.sony.de/pro/hub/medical

Bildquelle: Michael Bührke  / pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: App-Entwicklung
mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

IT-Sicherheit
Cyberkriminelle entdecken das Internet der Dinge

Fertigungsprozesse
MES: Motor für Industrie 4.0

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Lars Weiler und Fabian Dressler, Für Sie eG

Im Rahmen einer Warenbörse der Für Sie Handelsgenossenschaft eG erhielten die Teilnehmer für die direkte Warenbestellung ein Tablet ausgehändigt – inklusive einer auf Microsoft Windows 8 basierenden App. Worauf es bei der App-Entwicklung ankam, erklären IT-Leiter Lars Weiler (li.) sowie Projektleiter Fabian Dressler im Interview...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
IT-Sicherheit: Cyberkriminalität & das Internet der Dinge

Die Verbreitung des „Internet der Dinge“ und bringt neue Möglichkeiten hinsichtlich automatisierter Kommunikation und effizienterer Produktionsprozesse mit sich. Gleichzeitig dient die zunehmende Vernetzung von Produktionsanlagen, aber auch die von Alltagsgegenständen wie z.B. Kühlschrank oder Fernseher mit dem Internet als neues Einfallstor für Cyberkriminelle. Auch mittelständische Unternehmen sind hier ein beliebtes Opfer...mehr lesen »

Die Produktion wird selbstständig

Das bislang gängige Bild einer industriellen Produktion ist der Mensch an der Maschine, der die Steuerung übernimmt. Zukünftig sollen diese Anlagen die Planung, Steuerung und Kontrolle selbstständig übernehmen – so die Idee hinter dem Projekt „Industrie 4.0...mehr lesen »