13.07.2012
Business-Software
Von: Michael Treffeisen

Autoneum beauftragt Lodestone mit Einführung von SAP-Lösung

Automotive Best Practice

Autoneum, Automobilzulieferer und Hersteller von akustischen Komfort- und Hitzeschutz-Systemen, wird von Lodestone Management Consultants dabei unterstützt, die Geschäftsprozesse weltweit auf der Basis von SAP ERP Automotive-Best-Practices zu harmonisieren und entsprechende Governance-Strukturen zu schaffen.


Autoneum stellt unter anderem Unterbodenverkleidungen, Batterieisolatoren und Motorabdeckungen für Hersteller wie etwa Maserati her.

Zu diesem Zweck hat das Winterthurer Unternehmen das Projekt „Drive“ gestartet. Dem Projekt ging eine ERP-Machbarkeitsstudie und Wirtschaftlichkeitsberechnung voraus. Am Ende eines Auswahlprozesses mit Beteiligung mehrerer großer Beratungsunternehmen gab Autoneum Lodestone den Zuschlag. In weltweit 16 Ländern mit insgesamt 44 Standorten will Autoneum in den kommenden fünf Jahren Best-Practice-Prozesse auf Basis von SAP ERP-Automotive einführen.

„Mit Drive wollen wir die Geschäftsprozesse in unserer globalen Lieferkette verbessern und so unsere Marktposition langfristig weiter ausbauen“, sagt Martin Hirzel, CEO von Autoneum.

Karsten Ötschmann, Geschäftsführer von Lodestone Management Consultants Deutschland und weltweit verantwortlicher Partner für die Automobilindustrie, ergänzt: „ Unser erstes gemeinsames Etappenziel wird der „Go Live“ zweier Landesgesellschaften in der Schweiz und den USA bis Ende August 2013 sein. Danach werden wir im Drei-Monats-Rhythmus die weiteren Gesellschaften produktiv setzen.“

www.autoneum.com
www.lodestonemc.com

Bildquelle: © Maserati Deutschland GmbH


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »