06.05.2013
Business-Software
Von: Jens Büscher

Cargo Movers vertraut auf Amagno

Auf dem Weg zum papierlosen Büro

Die Internationale Spedition Cargo Movers GmbH mit Hauptsitz am Frankfurter Flughafen entscheidet sich für das magnetische Dokumentenmanagement (DMS) und Enterprise Content Management (ECM) Amagno des gleichnamigen Anbieters.


Die Cargo Movers GmbH ist eine internationale Spedition mit Hauptsitz am Frankfurter Flughafen.

Das Ziel der Einführung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) und Enterprise Content Management (ECM) ist die Auskunftsfähigkeit durch sofort verfügbare Dokumente, transparente und nachvollziehbare Geschäftsprozesse und eine rechtskonforme Dokumentenarchivierung. 2014 soll das papierlose Büro realisiert sein. Das Geschäftsführerteam um Robert Mattern und Thomas Heiler evaluierte zahlreiche auf dem Markt verfügbare Softwarelösungen, ließ sich Produkte präsentieren und prüfte deren Einsatz in Testphasen. Letztendlich entschied sich das Unternehmen für das magnetische Dokumentenmanagement des Anbieters, der die Zielvorgaben erfüllen konnte und unter anderem durch Service und Lizenzierungsverfahren die Wahl für sich entschied.

Cargo Movers baut derzeit seine Ablagestruktur und Geschäftsprozesse auf Basis der digitalen Magnete von der neuen Lösung auf. Anregungen aus der Praxiserfahrung werden an das Produkt-Management weitergeleitet, welches daraus neue Ansätze und Ideen mit in die aktuelle und künftige Produktentwicklung einbringen soll.

Bis Ende 2013 soll im Unternehmen die komplette Struktur für ein papierarmes Büro umgesetzt sein. In der nächsten Phase 2014 sollen die Partnerfirmen TimeLog24 GmbH, FreezeLog GmbH, Thermoexpress24 GmbH und HeiCon Trading GbR folgen.

Das Dokumentenmanagement-System des Anbieters konzentriert sich auf die Verwaltung von Dateien, Belegen und E-Mails. Dabei dient das Ablagesystem in Form digitaler Magnete nicht nur als rechtskonformes Archivsystem, sondern bietet Möglichkeiten der aktiven Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Das mandantenfähige System besitzt eine Versionsverwaltung mit Versionsvergleich, Archivfunktionen für das Langzeitarchiv, Bearbeitungsschutz gegen Mehrfachbearbeitung, Änderungshistorien, Volltextsuche- und Dateivorschau zu hunderten Dateiformaten und Workflows mit digitalen und optischen Stempeln.

Die Cargo Movers GmbH ist eine internationale Spedition mit Hauptsitz am Frankfurter Flughafen und wurde 1998 von Robert Mattern und Thomas Heiler gegründet. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt - neben der weltweiten Luft- und Seefracht (inklusive AOG Service) - in europaweiten LKW und temperaturgeführten Transporten (Lebensmittel und Pharmazeutika), zuzüglich spezieller Projektgeschäfte.

www.cargomovers.de
www.amagno.de

Bildquelle: © Cargo Movers GmbH


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: ERP-System-Einführung
mit Philipp Hess und
Dr. Ralf Kampker von der Hans Hess Autoteile GmbH

Industrie 4.0 im Mittelstand
Gut vernetzt in die Zukunft

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Interview mit Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler

Im Interview berichten Philipp Hess (re.), Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Hess Autoteile, und Dr. Ralf Kampker, verantwortlich für IT-Projekte bei dem Mittelständler, über die Implementierung einer SAP-Branchensoftware. Die neue ERP-Lösung sollte dem raschen Unternehmenswachstum begegnen und interne Prozesse beschleunigen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, die Vision dahinter ist mitunter nicht ganz so eingängig. Folgender Definitionsversuch trifft es relativ gut:
Industrie 4.0 bedeutet die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Doch auch der Mensch soll wohl Teil der modernen Produktionsprozesse bleiben...mehr lesen »