04.09.2012
Business-Software
Von: Nancy Vermeulen

Fahnen-Gärtner installiert Esko-Workflow

Arbeitsaufwand verringern

Um die internen Arbeitsabläufe rationeller bewältigen zu können, hat sich die Fahnen-Gärtner GmbH für die Installation eines kompletten Esko-Workflows entschieden.


Nach einer Prozess- und Bedarfsanalyse sind die „i-cut Suite“ für die Workflow-Optimierung im Bereich Display und Werbetechnik, die Automation „Engine“ für die Workflow-Automatisierung in der Druckvorstufe einschließlich „Preflight“ und „PackEgde“ für die Druckvorstufenproduktion im Einsatz. Die Umsetzung der Onlinekommunikations- und Freigabelösung „WebCenter“ ist für Ende 2012 geplant.

Fahnen-Gärtner kann durch die definierten Abläufe den Arbeitsaufwand pro Auftrag deutlich verringern, heißt es. Durch die Verknüpfung mit dem kaufmännischen Betriebssystem gehen Aufgaben laut Anbieter wie die Dateneingangsprüfung, das Erstellen und Optimieren der Produktionsdaten einfacher, schneller und fehlerfreier vonstatten. Damit hat das manuelle Ablagesystem bei Fahnen-Gärtner weitgehend ausgedient, der Datenaustausch zwischen Verwaltung, Verkauf und Grafik hat zu einer Entlastung in der Datenverwaltung geführt, heißt es weiter.
 
Eine Herausforderung war es, die neuen Standards an den kompletten Auftragszyklus und jedes einzelne Produkt anzupassen, allein im Bereich Fahnen bietet Fahnen-Gärtner 300 unterschiedliche Konfektionsarten an. Für den Druckdienstleister bedeutet die Investition in einen standardisierten Workflow auch ein Zeichen der Technologieführerschaft, um sich vom Wettbewerb abzuheben und die Kunden dank einer besseren Betreuung, etwa über die Onlinefreigabe, enger an sich zu binden.

www.fahnen-gaertner.com
www.esko.com

Bildquelle: © rudolf ortner/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »