30.08.2012
Business-Software
Von: Claudia Gabler

Walbusch setzt auf BSI

Alle Vertriebskanäle in einer Lösung

Walbusch realisiert mit BSI eine CRM-Multikanal-Versandhandelslösung, welche alle operativen Bestell- und Serviceprozesse von Walbusch abdecken soll.


Walbusch-Filiale in Berlin-Steglitz

Das deutsche Versandhandelsunternehmen Walbusch entschied sich für den Schweizer Software-Hersteller BSI Business Systems Integration als Softwarepartner. Mithilfe des Anbieters setzt das Unternehmen eine Multikanal-Versandhandelslösung um, welche alle kundenrelevanten Prozesse über alle Vertriebskanäle in einer CRM-Lösung zusammenführen soll. Neben den Versandhandelskanälen wie Telefon, schriftliche Auftragserfassung, E-Mail und Internet  wird auch die Kassensoftware der einzelnen Filialen integriert.

Seit 78 Jahren spricht das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Solingen und Niederlassungen in Österreich und der Schweiz Kunden an, die Wert auf hochwertige Kleidung legen. Schwerpunkt des Handelshauses ist das Kataloggeschäft – zunehmend setzt Walbusch jedoch auf die Verbindung von Katalog, Onlineshop und Fachgeschäften.

Den Kunden auch in der Verknüpfung der Kanäle Katalog, Online und Filiale „das Besondere“ zu bieten, ist Ziel von Geschäftsführer Cord-Henrik Schmidt: „Wir definieren uns über den persönlichen Kundendialog. Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen und streben ein aktives Kanalmanagement an. Hierfür integrieren wir alle Kundenkontaktpunkte über alle Vertriebskanäle prozessgesteuert in einer Plattform.“

www.walbusch.de
www.bsiag.com

Bildquelle: © Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »