24.04.2012
Dokumentenmanagement
Von: Konstanze Kulus

Dokumentenmanagement für Unternehmen und Verbände

Abilis GmbH präsentiert „DriveOnWeb Business“  

Die Abilis GmbH, SAP- und IT-Komplettdienstleister aus Stutensee bei Karlsruhe, stellt ihre Online-Speicherplattform „DriveOnWeb“ vor.


Angesprochen werden damit insbesondere Unternehmen sowie Vereine und Verbände, die Dokumentenmanagement über einen professionell betriebenen Cloud-Speicher durchführen möchten. Dies kann etwa sein, um den kompletten Betrieb der unternehmenseigenen Fileserver auszugliedern oder ein professionelles Backup der bestehenden Serverlandschaft von extern vornehmen zu lassen. „DriveOnWeb“ ist zudem für das kollaborative Arbeiten unter Mitarbeitern, Partnern und Kunden bestimmt. Die Business-Variante der Lösung steht für zwei Nutzer mit 3 GB Speichergröße als kostenfreie Vollversion zur Verfügung.

Durch „DriveOnWeb Business“ sollen Mitarbeiter in der Lage sein, untereinander sowie mit Geschäftspartnern standortunabhängig und sicher Daten und Dokumente auszutauschen, zu speichern, zu bearbeiten und somit effizient in Projekten zusammenzuarbeiten. Zudem können Backups von Dateien oder ganzen Verzeichnissen sicher angelegt werden. Eine im Hintergrund laufende Synchronisation in individuell einstellbarer Frequenz soll sicher stellen, dass Dateien und Dokumente stets auf dem aktuellen Stand sind. Ein Arbeiten mit der Lösung ist auch im Offlinemodus möglich. Ausgewählte Daten können lokal verfügbar gemacht werden und werden dann automatisch synchronisiert, sobald der Nutzer wieder online mit „DriveOnWeb“ verbunden ist.

Wichtig bei „DriveOnWeb Business“ ist die umfassende Rollen- und Benutzerverwaltung: Voreingestellte Zugriffsrechte erlauben es, ausgewählte Ordner und die darin enthaltenen Informationen nur für die jeweils betroffenen Personen sichtbar zu machen oder zur Bearbeitung freizugeben. Die Vergabe individueller Zugriffsrechte innerhalb eines Rollenkonzepts schützt zudem sensible Informationen vor unerwünschten Einblicken.

Ein webbasiertes Kundenportal bietet darüber hinaus die Gelegenheit, „DriveOnWeb Business“ in die Firmen-Website mit eigener Corporate Identity des Unternehmens einzubinden. So bestehen für Nutzer drei Optionen des Zugriffs auf „DriveOnWeb Business“: Neben dem Zugriff über das webbasierte Kundenportal, sind Dateien und Dokumente über den WebDAV-Client direkt im Windows Explorer verfügbar. Die dritte Möglichkeit zur Nutzung des Online-Speichers ist die App „DriveOnApp“. Über diese Anwendung können erforderliche Dateien und Dokumente mit Smartphones oder anderen mobilen Endgeräten aufgerufen und administriert werden.

Neben Unternehmen können unter anderem auch Vereine und Verbände sowie andere Institutionen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von „DriveOnWeb Business“ nutzen und so ihre Mitglieder sowie Partner und Dienstleister enger miteinander verbinden.

Abilis bietet in seinem redundanten Hochsicherheitsrechenzentrum die Möglichkeit, „DriveOnWeb Business“ als Storage-as-a-Service-Lösung zu hosten. Alternativ kann die Lösung auch im kundeneigenen Rechenzentrum betrieben werden. So besteht für Unternehmen die Möglichkeit, ihren Kunden „DriveOnWeb“ als White-Label-Lösung unter eigenem Namen anzubieten.

www.abilis.de

Bildquelle: © Tony Hegewald/pixelio.de


Aktuelle Ausgabe

Titelinterview: RZ-Infrastruktur
mit Dr. Peter Meyer und Michael van Dülmen, Weiling GmbH

Cloud-Finanzbuchhaltung
Aufholjagd vonnöten?

Neue Wege des Arbeitens

Windows 8
Mit mehr Sicherheit besser - und flexibler

Das neue Office
Immer und überall produktiv

Internet Explorer
Der Webbrowser rückt in den Fokus

Top-Jobs auf IT-MITTELSTAND

Interview Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT

Im Titelinterview erklären Dr. Peter Meyer (li.), Geschäftsführer der Weiling GmbH, und Michael van Dülmen, Leiter IT, warum sich der mittelständische Biogroßhändler dazu entschloss, die in die Jahre gekommenen Serverräume gegen eine modulare Lösung auszutauschen...mehr lesen »

IT Mittelstand Newsletter
Finanzbuchhaltung aus der Cloud

Datenskandale hin oder her – der Trend, Software in die Cloud zu verlagern, nimmt weiter zu. Hier scheint auch die Onlinebuchhaltung an Bedeutung zu gewinnen, da sie den Anwendern mehr Flexibilität und Kostentransparenz verspricht als Inhouse-Lösungen. Gleichzeitig sind entsprechende Cloud-Lösungen aber auch mit Vorsicht zu genießen...mehr lesen »